Stadtsparkasse München und SIZ wollen miteinander kooperieren

Bayerns größte Sparkasse möchte für SIZ-Kunden in Bayern Geldwäsche- und Compliance-Aufgaben übernehmen / Start der Kooperation noch 2011 vorgesehen

(lifePR) ( München / Bonn, )
Die Stadtsparkasse München und das SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation beabsichtigen eine Kooperation einzugehen, um bayerischen Sparkassen die Übernahme von Geldwäsche- und Compliance-Aufgaben anzubieten. Die Zusammenarbeit soll noch 2011 starten. Dazu haben beide Unternehmen eine Absichtserklärung (Letter of Intent) unterzeichnet.

Kreditinstitute müssen zahlreiche gesetzliche Vorgaben erfüllen. Um das dazu erforderliche Spezialwissen stets auf dem neuesten Stand zu halten, sind regelmäßige, kostenintensive Qualifizierungsmaßnahmen notwendig. Dank der geplanten Kooperation der Stadtsparkasse München und des SIZ können bayerische Sparkassen diese Aufgaben künftig auf Mitarbeiter des SIZ und der Stadtsparkasse übertragen.

Die Stadtsparkasse München setzt mit dem SIZ auf einen im Outsourcing-Bereich etablierten Partner. "Die gesetzlichen Anforderungen an Banken im Beauftragtenwesen werden immer umfangreicher. Dieses Fachwissen wollen wir als Großsparkasse anderen Sparkassen anbieten - auch, weil es betriebswirtschaftlich für beide Seiten von Vorteil ist", so Harald Strötgen, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München.

Die Stadtsparkasse München möchte ihre Kompetenz in diesem Sektor anderen bayerischen Sparkassen anbieten. Das SIZ führt diese Aufgaben bundesweit bereits für über 30 Kunden in mehreren Bundesländern aus, hat jedoch in Bayern bislang noch keine Mandanten.

"Mit dieser Kooperation kommen wir unserem Ziel einen wichtigen Schritt näher, auch im Beauftragtenwesen Standards in der Sparkassen-Finanzgruppe zu setzen", so der Sprecher der SIZ Geschäftsführung Alexander von Stülpnagel. "Dazu bringen wir unsere bundesweit gültigen Standards für die Vertragsgestaltung, für die Preisfindung und für die Mandantenbearbeitung in die Zusammenarbeit mit der Stadtsparkasse ein", so von Stülpnagel weiter. Notwendige Weiterentwicklungen werden gemeinsam abgestimmt. Eine Vertriebskooperation im Bereich des Beauftragtenwesens hatte das SIZ bereits Mitte des Jahres mit der DSGF Deutsche Servicegesellschaft für Finanzdienstleister und eine Beratungskooperation mit der Sparkasse Nürnberg geschlossen.

SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH

Mit innovativen IT-Produkten und erfahrenen Beratern unterstützt das SIZ Unternehmen über den Finanzsektor hinaus. Dabei reicht das SIZ-Angebot von individueller Beratung über Bereitstellung kompletter IT-Lösungen bis zu deren Einführung beim Kunden bzw. zum kompletten Outsourcing von ausgewählten Aufgaben an das SIZ. Schwerpunkte sind die Themen: Online- und Electronic Banking, Karten- und Verbundtechnologie, Sicherheitstechnologie und Compliance-Services und IT-Revision.

Hauptsitz der 1990 gegründeten Gesellschaft ist Bonn. Weitere Standorte der SIZ-Mitarbeiter sind Bad Homburg, Berlin, Kiel, München und Wuppertal.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.