Millionen-Grenze bei Übernachtungen bereits im November geknackt

(lifePR) ( Mannheim, )
Der Tourismus in Mannheim war 2011 weiter auf Erfolgskurs. Bereits im November konnte die Millionengrenze bei den Übernachtungen geknackt werden. Mannheim hatte erstmals 2010 über eine Million Übernachtungsgäste.

Mit einer Steigerung von bisher 8,3 % scheint das Jahr 2011 noch erfolgreicher zu werden. Sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland kamen mehr Gäste, die im Durchschnitt 2,2 Tage in Mannheim blieben. Bis zum 30 November übernachteten 1.005.814 Gäste in der Quadratestadt. Vor allem die Niederländer (+28,4 %), die Italiener (+19,6 %) und die Österreicher (+18,1 %) entdecken Mannheim mehr und mehr als Reiseziel. Auch Indien (+17,4) % und China (+18,4 %) zählen weiterhin zu den großen Wachstumsmärkten.

Stadtmarketing-Geschäftsführer Johann W. Wagner sieht es als großen Erfolg, dass bereits einen Monat früher als im Vorjahr die Millionengrenze überschritten wurde. Die Anstrengungen der Partner in der Stadt wie der m:con, der Reiss-Engelhorn-Museen und der Hotels werden mit diesen guten Zahlen belohnt.

Auch der verstärkte Auftritt auf Reisemessen im In- und Ausland hat sich als richtig erwiesen und soll weiter fortgesetzt werden. Derzeit stellt Tourismus-Expertin Visnee Lips Mannheim auf der Ferienmesse in Wien vor, ab Samstag ist die Quadratestadt mit einem eigenen Stand auf der CMT in Stuttgart. Bereits Anfang der Woche war die Vakantiebeurs in Utrecht Ziel der Touristiker und auch auf der BIT in Mailand soll noch für Mannheim geworben werden.

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.