Montag, 23. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683801

Weihnachtsstadt Karlsruhe 2017

Karlsruhe, (lifePR) - Alle Jahre wieder legt die Weihnachtsstadt in der Adventszeit einen Zauber über Karlsruhe und lässt die Stadt mit funkelnden Lichterketten, festlich geschmückten Weihnachtsbäumen und einem neuen ganzheitlichen Lichtkonzept in einem besonderen festlichen Glanz erstrahlen – in diesem Jahr aufgrund der speziell für Karlsruhe konzipierten neuen Weihnachtsbeleuchtung noch heller als je zuvor. Die Schaufenster sind adventlich dekoriert, weihnachtliche Melodien klingen aus den Kirchen der Stadt und der Duft nach gebrannten Mandeln und Glühwein lässt Vorfreude auf die Festtage aufkommen. Die Weihnachtsstadt Karlsruhe hat dazu ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie zu bieten.

Besucherinnen und Besucher der Weihnachtstadt dürfen sich auf eine Vielzahl festlicher Besonderheiten und Attraktionen in der Innenstadt freuen: Ob ein Spaziergang über den Christkindlesmarkt, eine flotte Partie auf der Eisbahn der „Stadtwerke Eiszeit“, Märchengeschichten im Kinderland St. Stephan oder eine Reise zurück ins Mittelalter beim Weihnachtsmarkt in Durlach – die Weihnachtsstadt Karlsruhe hat mit ihrem bunten Unterhaltungsangebot für jeden etwas zu bieten und ist ein tolles Erlebnis für Gäste aus Nah und Fern.

Beleuchtete Wege, festlich geschmückte Bäume und weihnachtlich leuchtende Fassaden weisen den Weg durch die Weihnachtsstadt Karlsruhe. Auf dem Christkindlesmarkt, der zur urig-gemütlichen Waldweihnacht auf den Friedrichsplatz und zur strahlenden Lichtweihnacht rund um die Lichtpyramide auf den Marktplatz einlädt, können sich die Besucherinnen und Besucher kulinarisch verwöhnen lassen. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm stimmt auf die Weihnachtszeit ein und auch das bunte Angebot der Kunsthandwerkerhütte sowie das alljährliche Glühweinwäldchen sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Eines der Highlights des Marktes ist Hochseilartist Falko Traber als fliegender Weihnachtsmann, der täglich um 17 und 19 Uhr über den Christkindlesmarkt schwebt. Nach jedem Flug seilt sich der Weihnachtsmann in Richtung Naturkundemuseum ab und hat kleine süße Gaben für die Kinder dabei.

Die Kindereisenbahn auf dem Kirchplatz St. Stephan nimmt die kleinen Gäste der Weihnachtsstadt mit auf Entdeckungsreise durch das winterliche Kinderland. Märchenszenen und Geschichten des sprechenden Märchenbaums entführen Kinder und Erwachsene dabei in eine weihnachtliche Fabelwelt. Ein vielseitiges Kinderprogramm und tolle Vorführungen runden das Weihnachtserlebnis im Kinderland St. Stephan ab.

Die „Stadtwerke Eiszeit“ bietet Spaß und Freude für Besucherinnen und Besucher jeden Alters. Die größte Freilufteisbahn Süddeutschlands wurde um einen romantischen Rundweg unter Bäumen erweitert und lädt in diesem Jahr zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen auf über 2.000 Quadratmetern Eisfläche vor der einzigartigen Kulisse des Karlsruher Barockschlosses ein. In verschiedenen Kursen können sowohl Kinder als auch Erwachsene die Eislaufkunst, von Grundlagen bis hin zu Profitricks, erlernen und die Eiszeit Beat Nights verwandeln das Eis nach Einbruch der Dunkelheit in eine Tanzfläche. Zum gemütlichen Beisammensein öffnet die Karl-Friedrich-Bar ihre Türen, zur Stärkung finden die Gäste rund um die Eisbahn und die Bar eine große Auswahl an leckeren Spezialitäten.

Um die Höhepunkte der Weihnachtsstadt vollkommen entspannt zu erreichen, können Besucherinnen und Besucher einen besonderen Shuttle-Service in Anspruch nehmen. Zwei romantische Pferdekutschen verbinden auch dieses Jahr an den vier Adventswochenenden jeweils von 12.30 bis 16.30 Uhr die „Stadtwerke Eiszeit“ mit dem Christkindlesmarkt und dem Kinderland St. Stephan.

Zur „Langen Einkaufsnacht“ laden die Geschäfte der Karlsruher Innenstadt am Samstag, 2. Dezember ein. Bei diesem besonderen Shoppingerlebnis kann im Lichtermeer der neuen Fächerbeleuchtung bis 22 Uhr nach Geschenken gestöbert und der ein oder andere Weihnachtswunsch erfüllt werden.

Wer sich für die Zeit der Ritter und Gaukler interessiert, ist auf dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt vor der Durlacher Karlsburg genau richtig. Feuershows, Schaukämpfe und mittelalterliche Musik sowie vielfältige kulinarische Köstlichkeiten versetzen die Gäste zurück in das mittelalterliche Lagerleben und lassen die Weihnachtsstadt Karlsruhe auf ganz andere Weise erlebbar werden.

Mit einem umfangreichen Kulturangebot von über 70 Akteuren, Werk- und Bastelaktionen, Weihnachtsausfahrten sowie wechselnden musikalischen Darbietungen, ist das Gesamtprogramm der Weihnachtsstadt Karlsruhe 2017 etwas ganz Besonderes. Erstmalig findet in diesem Jahr das weihnachtliche Stadionsingen der Karlsruher Kirchen statt – bei Kerzen- statt Flutlicht wird das Weihnachtsfest am 17. Dezember im Carl-Kaufmann-Stadion stimmgewaltig eingeläutet. Ausführlichere Informationen zu den Veranstaltungen wie auch dem breitgefächerten Kulturangebot gibt es unter www.weihnachtsstadt-karlsruhe.de; hier ist außerdem das Programmheft der Weihnachtsstadt als e-Paper erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausstellung "Wasserfelder und Inselfluten" feierlich eröffnet

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Inmitten von Meereswellen und umspült von frischer Brandung – bei der Ausstellung „Wasserfelder und Inselfluten“ tauchen Besucher ins kühle Nass....

Aktuelle Bücher nun auf Kommission

, Kunst & Kultur, Augusta Presse- und Verlags GmbH

Die Leseschau ist ein kleiner Verlag, der vor allem regionale Autoren unterstützt. Mit unserem Angebot bieten wir besondere Bücher von besonderen...

Vulkansommer Kulturfestival - Am Donnerstag wird in Schlitz-Fraurombach nicht nur Hochdeutsch geredet

, Kunst & Kultur, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Wenn Häuser reden könnten, was hätte „Buisch ahl Huss“ zu erzählen? Mit seinen über 250 Jahren könnte das alte Bauernhaus viel aus der Vergangenheit...

Disclaimer