Samstag, 18. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683802

Größer, schöner, toller: So wird die Stadtwerke Eiszeit 2017

Stadtwerke Eiszeit verzaubert den Schlossplatz mit Neuerungen und tollen Aktionen

Karlsruhe, (lifePR) - Jedes Jahr aufs Neue verwandelt sich der historische Schlossplatz Karlsruhe von Ende November bis Ende Januar in eine einzigartige Winterkulisse. Mit zahlreichen Neuerungen erstrahlt die Stadtwerke Eiszeit in diesem Jahr heller als je zuvor. Eine einzigartige Kombination aus einer noch größeren Eisfläche, einer atemberaubenden Illumination durch die Aliventa GmbH und einem neuen gastronomischen Angebot verspricht neun aufregende Wochen Winter- und Schlittschuhvergnügen. Auch in diesem Jahr versorgen die Stadtwerke Karlsruhe als Hauptsponsor und Namensgeber den Wintertraum auf dem Schlossplatz mit Ökostrom.

Vor der traumhaften Kulisse des Karlsruher Schlosses wurde die Multifunktionseisbahn der interevent GmbH und um einen romantischen Rundweg ergänzt. Mit einer Gesamtfläche von über 2.000 Quadratmetern ist die Stadtwerke Eiszeit die größte Open Air-Eislaufbahn in ganz Süddeutschland. Auch in diesem Jahr stehen zwei separate Eisflächen auf dem Schlossvorplatz zum Eislaufen und Eisstockschießen zur Verfügung: Fortgeschrittene können sich auf der großen Eisfläche rund um das Großherzog-Karl-Friedrich-Denkmal austoben und Eis-Neulingen steht vormittags ein Anfängerbereich zur Verfügung. Erstmals begleiten niedliche Eisbären-Lernhilfen die kleinen Eisläufer sicher bei ihren ersten Runden auf der Stadtwerke Eiszeit und sorgen für tierische Stunden auf dem Eis. Zudem bieten Eislauftrainer vom ERC Waldbronn und die Ice Freestyler Karlsruher zahlreiche

Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an und alle Eislauffans haben die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung erste Schritte und tolle Tricks auf dem Eis zu lernen. Eisspaß ganz ohne Kufen bietet die Stadtwerke Eiszeit beim geselligen Eisstockschießen: Der Eisstockbereich wurde in diesem Jahr auf fünf Bahnen erweitert und die Spielrichtung in Richtung Schloss geändert. Bereits ab 11 Uhr können die Besucherinnen und Besucher täglich eisstockschießen und auch die kleinen Gäste können mit extraleichten Eisstöcken ihr Bestes geben.

Auch in kulinarischer Hinsicht hat die Stadtwerke Eiszeit mit Unterstützung der KEG Karlsruhe Event GmbH neue Höhepunkte zu bieten: Die beheizte Karl-Friedrich-Bar im Najadenwäldchen lädt zum gemütlichen Entspannen und Aufwärmen nach dem Schlittschuhlaufen oder vor der nächsten Eisstockpartie ein. Vom kleinen Snack zwischendurch bis zum festlichen Weihnachtsmenü für Gesellschaften bietet die Karl-Friedrich-Bar in stilvollem Ambiente ein abwechslungsreiches Angebot an winterlichen Speisen. Mit ausreichend Platz für 120 Gäste, eignet sich die Bar auch bestens für stimmungsvolle Weihnachtsfeiern, Firmenevents, private Veranstaltungen und Kindergeburtstage. Zudem lädt in diesem Jahr eine Auswahl an Verzehrhütten auf dem Schlossplatz und in der Lammstraße zu winterlichen Snacks und Getränken ein.

Neue Programmpunkte in Kombination mit altbewährten Aktionen machen den Eisspaß auf dem Schlossplatz für alle Besucherinnen und Besucher zu einem einzigartigen Erlebnis: Mit den neuen Eislaufwettbewerben zum Wochenstart beginnt die Woche in dieser Saison besonders sportlich. Plüschig geht es am 6. Dezember zu, wenn BeNNi, der Chefreporter der Kinderseite der Badischen Neuesten Nachrichten, auf der Stadtwerke Eiszeit zu Gast ist. Das flauschige Maskottchen verteilt am Nikolaustag blaue Nikolausmützen an alle Gäste der Stadtwerke Eiszeit, um so ein tolles Wimmelbild aus der Vogelperspektive zu erzeugen. Auch am 13. Dezember wird es blau auf der Stadtwerke-Eiszeit:

Beim großen KSC-Eisstockbattle tauschen die Fußballprofis den Rasen gegen das Eis und treten bei einem Eisstockturnier gegen ihre eigenen Fans an!

Altbewährte Formate wie die „Eiszeit Beat Nights“ sowie das traditionelle Eisstockturnier im Januar runden das abwechslungsreiche Rahmenprogramm der diesjährigen Stadtwerke Eiszeit ab: Bei den „Eiszeit Beat Nights“ an sechs Donnerstagabenden verwandelt sich die Eisfläche nach Einbruch der Dunkelheit in einen riesigen Dancefloor und DJs aus dem Krokokeller geben jeweils ab 18 Uhr den Takt auf dem Eis an. Beim großen Eisstockturnier am 18. Januar können die Besucherinnen und Besucher zum Ende der Saison nochmals alles geben: Viererteams treten in mehreren Runden gegeneinander an und spielen um tolle Preise.

Am letzten Januarwoche geht die Saison dann ihrem Ende zu: Bei der großen Eiszeit-Abschlussparty am 27. Januar zeigen die Ice Freestyler Karlsruhe spontane Showeinlagen und tolle Tricks und ein DJ des Krokokellers sorgt noch ein letztes Mal für Partystimmung auf dem Eis. Am Sonntag, 28. Januar klingt die Eiszeit-Saison dann gemütlich aus: Zwischen 10 und 21 Uhr können alle Eislauffans die letzten Runden der Saison drehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

So klingt Dresden! - Dresdner Philharmonie unterstützt Bürgersingen vor dem Kulturpalast

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

Oberbürgermeister Dirk Hilbert lädt die Dresdnerinnen und Dresdner am 25. August zu einem gemeinsamen Bürgersingen vor den Kulturpalast ein....

Videoscreening-Reihe Fade into You - Episode LXXII

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Fade into You – Videoscreening-Reihe am 22/08 Episode LXXII Real Life Escape Games sind ein zeitgenössisches Freizeitphänomen, bei dem die...

Körperkunst auf Goethes Spuren

, Kunst & Kultur, Toskanaworld GmbH

Aller guten Dinge sind drei: am Samstag, den 25. August findet in der Toskana Therme Bad Sulza der dritte Bodypainting-Termin mit Mirko Gerwenat...

Disclaimer