Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 530045

Winterferienaktion in der FLOHBURG | Das Nordhausen Museum

(lifePR) (Nordhausen, ) Das stadthistorische Museum FLOHBURG bietet in den Winterferien in der Zeit vom 3. bis 6. Februar von 10 bis 17 Uhr zwei Aktionen an.

Die erste Ferienaktion heißt "Mit Federkiel auf Pergament!". "Gemeinsam schreiben wir historische Schriften mit Gänsefedern und Tinte!", sagt Museumsmitarbeiterin Astrid Lautenschläger. "In unserer Schreibstube zeigen wir, wie vor 500 Jahren geschrieben wurde. Nur sehr wenige Menschen konnten damals lesen und schreiben. Mit viel Können und Talent kopierten Mönche in Klöstern seit der Spätantike die alten Schriften im sogenannten 'Skriptorium'. Mit ein wenig Geschick kann das jetzt jeder selbst einmal probieren."

"Wer dazu keine Lust hat, kann aber auch mit uns auf 'FLOHBURG-Entdeckertour' durch das Museum gehen", sagt Frau Lautenschläger. Hier lernen die Ferienkinder viel Wissenswertes über die Geschichte der Stadt. Zur Tour gibt es Entdeckertour-Heftchen, dessen witzige Fragen und eine kleine Überraschung im Anschluss viel Spaß machen werden, verspricht sie.

Voranmeldungen nimmt das Team der Flohburg, in der Barfüßerstraße 6, gern auch telefonisch unter 03631 / 4725680 oder per Mail: flohburg@nordhausen.de entgegen. Der Unkostenbeitrag beträgt pro Person 2,50 €.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Herr der Ringe

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Fünf Keulen über 53 Minuten durch die Luft wirbeln —bisher gibt es nur einen Menschen auf der Welt, der das geschafft hat. Der Regensburger Thomas...

Kulturhighlights und Schlosslichtspiele: Karlsruhe stellt umfangreiches Kulturprogramm auf der ITB 2017 vor

, Kunst & Kultur, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Karlsruhe, 2016 als „lebenswerteste Stadt Deutschlands“ ausgezeichnet, lädt auch 2017 mit seinem milden Klima, dem grünen Zentrum sowie seiner...

JENUFA

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 04. März 2017 feiert die Oper JENUFA von Leoš Janáček in der Regie von Dirk Schmeding im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt...

Disclaimer