Konzertreihe Klanghalle: Musik des Selbstvergessens

Morton Feldman gewidmet

(lifePR) ( Augsburg, )
Mitglieder des Leopold-Mozart-Zentrums der Universität Augsburg spielen Werke von Feldman, Herfert, Scrjabin, Takemitsu unter anderem im H2 - Zentrum für Gegenwartskunst Die Konzert-Matinee "musik des Selbstvergessens" ist die erste Veranstaltung im Jahr 2010 der Reihe "klanghalle", die das H2-Zentrum für Gegenwartskunst im Rahmen der Ausstellung "die sammlung neue kunst IV" am Sonntag, 13. Juni, um 11 Uhr präsentiert.

Die Veranstaltung Neuer Musik wird von Studenten des von Franz Jochen Herfert geleiteten Studios für zeitgenössische Musik gestaltet. Der Amerikanische Komponist Morton Feldman (1926 bis 1987) steht dabei im Mittelpunkt: Mit seiner radikal zeitlich gedehnten, meditativen und langsamen Musik, die weniger mit identifizierbaren Systemen arbeitet, sondern von Augenblick zu Augenblick, von einem Klang zum nächsten fortschreitet, gelten Feldmans Werke als markante Klassiker der Neuen Musik.

Franz Jochen Herfert, der die Veranstaltung moderieren wird, hat als Kursteilnehmer und Dozent der Darmstädter Ferienkurse Feldman selbst kennen gelernt. Er führt in die ruhige, zeitlose und so sparsame wie an Klangfarben reiche Tonsprache ein, und stellt eigene Werke neben Feldmans "the viola in my life" und "Palais du Mari". Ergänzend dazu erklingt Musik von Scrjabin und Takemitsu, deren wesentliches Merkmal ebenfalls die reiche Klangfarbenmalerei ist.

Zu den Freunden Feldmans gehörten während der Fünfzigerjahre in New York die bildenden Künstler Mark Rothko, Jackson Pollock, und Robert Rauschenberg. Insbesondere die Maler beeinflussten Feldman bei seiner Suche nach einer eigenen, unmittelbaren körperlicheren Klangwelt.

Das H2 bietet mit seiner offenen Architektur, seiner einzigartigen Akustik und der direkten Begegnung mit aktuellen Positionen der Bildenden Kunst einen passenden Rahmen für neue Musik. Seit 2008 ist KLANGHALLE Bestandteil des kuratorischen Konzeptes des H2. Im Dialog von aktueller Kunst und Neuer Musik, von Raum und Klang, ermöglichen sonst separate Gattungen in wechselseitiger Durchdringung neue Qualitäten des Wahrnehmens.

Termin: Sonntag, 13. Juni 2010, 11 Uhr
Tickets: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro, Kartenreservierung Kasse H2,
Telefon: 0821 324 4155
Veranstaltungsort: H2 - Zentrum für Gegenwartskunst, Beim Glaspalast 1/Amagasakialle, 86153 Augsburg, Haltestelle 33 "Beim Glaspalast", www.h2-augsburg.de

Ein Konzert im Rahmen der Ausstellung "die sammlung neue kunst IV", 28. Mai bis 29. August 2010.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.