Ausstellung "Vom Eid des Hippokrates bis zu Edward Snowden - eine kleine Reise durch 2500 Jahre Datenschutz"

(lifePR) ( Augsburg, )
Personenbezogene Daten und deren Schutz spielen im Zeitalter der Digitalisierung und Globalisierung eine immer größere Rolle. Die stetig wachsenden Möglichkeiten der einsetzbaren Technologien führen zu neuen Anwendungen und Chancen, allerdings auch zu neuen Risiken für die informationelle Selbstbestimmung der einzelnen Menschen.

"Vom Eid des Hippokrates bis zu Edward Snowden - eine kleine Reise durch 2500 Jahre Datenschutz" heißt die Ausstellung, die am Montag, 2. Februar, im Augsburger Rathaus vom Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, Dr. Thomas Petri und der Stadt Augsburg eröffnet wird. Öffentlich gezeigt wird die Ausstellung vom 3. bis 13. Februar, täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mit dieser Ausstellung will der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz über gesetzliche Grundlagen, Datenschutzrechte und seine Aufgaben informieren, unterhaltsam verpackt zwischen Vergangenheit und Zukunft. In einer kleinen Zeitreise wird von den Ursprüngen des Datenschutzes bis hin zu den anstehenden Herausforderungen des digitalen Zeitalters und der Globalisierung berichtet.

Für Rückfragen steht zur Verfügung:

Datenschutzbeauftragter der Stadt Augsburg Anton Haunz, Telefon: +49 (821) 2666
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.