"Wäre ich doch wieder in meiner Klasse damit es endlich weitergeht das Leben"

Parabel über verstoßene Kinder als Film-Premiere am Staatstheater Darmstadt

(lifePR) ( Darmstadt, )
Am Donnerstag, 18. Juni feiert im Kleinen Haus Seymour. Der Film Premiere. Das Stück von Anne Lepper war unter der Regie von Matthias Rippert in der Proben-Endphase für die Theaterpremiere in den Kammerspielen, als der Corona-Lockdown kam. Daraufhin hat das Team um den Regisseur eine filmische Adaption geschaffen. Neben der Filmpräsentation im Kleinen Haus gibt es mehrere Live-Streams über die Online-Kanäle des Staatstheaters. Online-Premiere ist am Sonntag, 21. Juni um 20 Uhr auf STAATSTHEATER-DARMSTADT.DE.

In einem Heim in den Bergen hat der bewunderte Dr. Bärfuss akribische Regeln für eine „Kur“ aufgestellt, mit deren Hilfe dicke Kinder abspecken und wieder zu „richtigen“ Menschen werden sollen. Doch Bärfuss ist nicht da. Alle Hoffnungen richten sich auf seine Ankunft. Erst wenn der Doktor den Erfolg bescheinigt, soll das eine Heimkehr ins alte Leben ermöglichen. Mit rührender Eisernheit wiederholen die Insassen Lehrsätze, ermahnen und überwachen einander. Neuankömmling Leo fällt es schwer, sich in die Absurdität einzufinden. Ihm macht auch zu schaffen, dass daheim der dünne Cousin Seymour seinen Platz eingenommen hat. Ob Seymour gehen wird, wenn er selbst geläutert und verdünnt heimkehrt?

Die schräge Parabel macht Kinder zu prototypischen Leidensgestalten des modernen Seins. Obskure Handlungsanweisungen, Vorschriften und Heilsversprechen halten sie auf einem Weg, von dem sie ahnen, dass er nie zu einem selbstbestimmten Ziel oder Glück führen kann.  

Seymour. Der Film
von Anne Lepper
Premiere am Donnerstag, 18. Juni 2020, 20:00 Uhr / Kleines Haus
Online-Premiere am Sonntag, 21. Juni 2020, 20:00 Uhr / STAATSTHEATER-DARMSTADT.DE

Mit Gabriele Drechsel, Thorsten Loeb, Konrad Mutschler, Stefan Schuster, Béla Milan Uhrlau, Antonia Wolf

Regie Matthias Rippert
Director of Photography Lavinia Moroff & Benjamin Weber
Bühne Fabian Liszt
KostümDESIGN Johanna Lakner
Musik / Komposition Robert Pawliczek
Dramaturgie Karoline Hoefer
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.