"Cat Person" mit Edda Wiersch in "Die tägliche Dosis"

(lifePR) ( Darmstadt, )
Seit gut einer Woche präsentiert das derzeit geschlossene Staatstheater Darmstadt mit „Die tägliche Dosis“, einen Videoblog (vlog) mit bunten Beiträgen rund um das Theaterleben in Zeiten von Corona. Am Freitag 27. und Samstag 28. März, jeweils um 19.30 Uhr gibt es eine Videovariante von Edda Wierschs szenischer Lesung Cat Person. Storys.

„Cat Person“ gilt als der literarische Text zu #MeToo, der Autorin Kristen Roupenian über Nacht zur viralen Sensation im Netz machte. Die Storys aus Roupenians gleichnamigen ersten Erzählband entfalten zusätzliche Facetten der Generation der Millenials. Mit beißendem Witz und Hintersinn portraitieren die ausgewählten Storys, wo die Gesellschaft gerade steht in den Kräfte- und Machtverhältnissen zwischen Männern und Frauen.

Edda Wiersch, Ensemblemitglied im Schauspiel, gab mit Cat Person. Storys ihr Debüt am Staatstheater Darmstadt. Für „Die tägliche Dosis“ hat sie die Kurzgeschichten auf der leeren Bühne des Theaters neu eingelesen.

Der Link zur „Täglichen Dosis“ ist auf www.staatstheater-darmstadt.de zu finden.

Das Staatstheater Darmstadt informiert in regelmäßigen Abständen mit seinem Newsletter unter www.staatstheater-darmstadt.de sowie den weiteren Informationskanälen über die Formate, die in „Der täglichen Dosis“ gesendet werden und auch über weitere Formate, die gerade entwickelt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.