10. Februar: Fotograf Alexander Schippel stellt zusammen mit Matthias Schulz, HG Merz und Horst Bredekamp seinen neuen Bildband »Staatsoper Unter den Linden

Die Sanierung« im Apollosaal vor

(lifePR) ( Berlin, )
Am 10. Februar um 14.30 Uhr präsentiert der Fotograf Alexander Schippel in einer Gesprächsrunde mit Intendant Matthias Schulz, Architekt HG Merz und Kunsthistoriker Horst Bredekamp im Apollosaal der Staatsoper Unter den Linden seinen neuen Bildband »Staatsoper Unter den Linden. Die Sanierung«, der im Dezember 2018 bei Hatje Cantz erschienen ist. Das Gespräch wird moderiert von Nadine Barth, Programmberaterin Fotografie beim Hatje Cantz Verlag. Der Eintritt ist frei.

Der Fotograf Alexander Schippel (*1979, Berlin) hat sich an eines der historischen Berliner Baudenkmäler gewagt: Seit 2011 hat er für sieben Jahre die Generalsanierung der Staatsoper Unter den Linden begleitet, für die der Architekt HG Merz im Herbst 2010 den Auftrag erhalten hatte. Schippels Aufnahmen dokumentieren die Transformation des Rokokobaus von G. W. von Knobelsdorff, der zu DDR-Zeiten bereits saniert worden war, in ein Opernhaus der Superlative. Spektakuläre Eingriffe in die Bausubstanz werden ebenso wie Details des Ursprungsbaus in Szene gesetzt: kunstvoll geschwungene Treppengeländer, die in Folie verpackten Säulen des Apollosaals oder detailgenaue Panoramen der Decken. Die Monografie mit Beiträgen von Horst Bredekamp, HG Merz und Matthias Schulz präsentiert das Berliner Opernhaus in einer Detailfülle und Unmittelbarkeit, die kein Opernbesuch vorsieht.

Das Buch ist im Opernshop der Staatsoper Unter den Linden erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.