Puppentheater in der Ausstellung in Schloss Schwetzingen

Puppentheater in der Ausstellung im Schloss am 8. Januar 2012

(lifePR) ( Stuttgart, )
Die Geschichte "Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat" als Puppentheater: das bietet Schloss Schwetzingen am 8. Januar. Der Nachmittag für Kinder ab 3 Jahren gehört zum Begleitprogramm der erfolgreichen Ausstellung "Das stille Örtchen - Tabu und Reinlichkeit bey Hofe". Sie zeigt in Schloss Schwetzingen eine Geschichte der Hygiene und der Körperpflege - und auch der Toiletten!

Als Bilderbuch ist es schnell ein neuer Klassiker geworden: Die Geschichte vom kleinen Maulwurf, dem jemand beim Auftauchen aus der Erde auf den Kopf gemacht hat, lieben alle Kinder. Der Maulwurf macht sich auf die Suche nach dem Schuldigen und trifft dabei eine Ziege, einen Hasen oder ein Pferd. Fachkundigen Rat weiß dann die Fliege. Die lehrreiche Geschichte aus dem Bilderbuch ist umgesetzt in ein lustiges Stück für Puppentheater und eignet sich für Kinder ab drei Jahren. Und für die Eltern, die erwachsenen Begleiter und die älteren Geschwister lohnt sich der Besuch in der Ausstellung "Das stille Örtchen".

"Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat"
Puppentheater für Kinder ab 3 Jahren in der Ausstellung "Das stille Örtchen - Tabu und Reinlichkeit bey Hofe"
Sonntag, 8. Januar, 15.00 Uhr. Eintrittspreis: 8,00 €

Informationen und Anmeldung unter:
Service Center der Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon 0 62 21/65 888-0
service@schloss-schwetzingen.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.