Der Fisch im klösterlichen Netz

Führung zur Fischzucht im Kloster Maulbronn

(lifePR) ( Stuttgart, )
Der 11. April steht im UNESCO-Kloster Maulbronn ganz im Zeichen der Fische. Die Führung zur klösterlichen Fischzucht berichtet nicht nur von diesem wichtigen Wirtschaftszweig der Mönche sondern bietet den Besuchern auch eine Kostprobe des einstigen Grundnahrungsmittels.

Die Maulbronner Mönche waren im Mittelalter autark: Kloster Maulbronn konnte sich selbst versorgen. Ein wichtiger Wirtschaftszweig war die Fischzucht. Fische waren nicht nur von grundlegender Bedeutung für den Speiseplan der Mönche, sondern dienten auch als wichtiges Handelsgut. In einer Führung am 11. April berichtet Reinhard Abel über Fischwirtschaft in klösterlicher Zeit - und heute! Die Besucher erfahren dabei nicht nur theoretisches Wissen, sondern lernen die wichtigsten Fischarten am lebenden Beispiel kennen, etwa Karpfen oder Aale. Und um den Nachmittag perfekt abzurunden, gibt es für alle Gäste eine leckere Kostprobe.

"Klosterfischerei" im Zisterzienserkloster Maulbronn
Sonderführung im Kloster Maulbronn
Referent: Reinhard Abel
Sonntag, 11. April 2010, 14.30 Uhr

Für die Führung mit begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich (unter 0 70 43 / 92 66 10). (Eintritt 18 € / ermäßigt 9 €).

Das Programm mit allen Sonderführungen im Kloster Maulbronn erhält man an der Klosterkasse, im Internet unter www.schloesser-magazin.de oder im Versand (kostenlos) beim Buch- und Prospektservice der Staatlichen Schlösser und Gärten beim Staatsanzeiger-Verlag (Telefon: (07 11) 6 66 01 44 / E-Mail: prospektservice@staatsanzeiger.de).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.