Aktuelle Erkenntnisse der baugeschichtlichen Untersuchung

Kloster Maulbronn

(lifePR) ( Stuttgart, )
Seit 1993 zählt das Kloster Maulbronn zum UNESCO Weltkulturerbe. Nördlich der Alpen gilt die Anlage als das am besten erhaltene Kloster des Mittelalters. Dementsprechend müssen die romanischen bis spätgotischen Bauten geschützt und erhalten werden. Am 14. April 2013 um 14:30 Uhr führt Till Läpple baugeschichtlich Interessierte an diese Thematik heran und zeigt Vorort wie der Denkmalschutz in Maulbronn praktiziert wird:

HISTORISCHE BAUFORSCHUNG, BAUTECHNIK DES MITTELALTERS

Die Erhaltung eines so einzigartigen Baudenkmales wie Kloster Maulbronn erfordert die genaue Untersuchung und ständige Überwachung. Wie Bauaufnahmen funktionieren und wie Bauhistoriker arbeiten - das erlebt man bei diesem Besuch im Laienrefektorium und im Chor der Klosterkirche. Ein spannender Blick in die Methodenkiste des Fachmanns!

SONDERFÜHRUNG

"Aktuelle Erkenntnisse der baugeschichtlichen Untersuchung"
Referent: Till Läpple
Sonntag, 14. April 2013, 14.30 Uhr, Kloster Maulbronn

ANMELDUNG & PROGRAMM

Für die Sonderführungen mit begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter Tel. 0 70 43/92 66 10. Das Programm mit allen Sonderführungen in Kloster Maulbronn ist an der Klosterkasse, im Internet unter www.schloesser-und-gaerten.de oder über das Info-Telefon der Staatlichen Schlösser und Gärten 0 72 51/74-27 70 erhältlich. Der Versand der Prospekte ist kostenlos.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.