Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 882429

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Schlossraum 22 a 76646 Bruchsal, Deutschland http://www.schloss-bruchsal.de/
Ansprechpartner:in Herr Frank-Thomas Lang +49 711 6660138
Logo der Firma Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Vor 175 Jahren schloss Eduard Mörike das "Haushaltungsbuch" in Mergentheim ab

Residenzschloss Mergentheim

(lifePR) (Bruchsal, )
Am 24. Januar 1847 – vor 175 Jahren – schloss Eduard Mörike sein „Haushaltungsbuch“ ab, das er in Bad Mergentheim ein Jahr geführt hatte. Das besondere Ausstellungsstück, im Residenzschloss Mergentheim zu sehen, passt zum Jahresthema 2022 der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg „Liebe, Lust und Leidenschaft.“. Lässt es doch ein anschauliches Bild von der häuslichen Harmonie in jenem Jahr entstehen, als Eduard Mörike mit seiner Schwester Klara und der Freundin Margarethe von Speeth in einem Haushalt zusammenlebte.

Die Welt mörikes Entschlüsselt

Ein Jahr lang hat Eduard Mörike dieses Buch geführt und mit kleinen Zeichnungen und Kommentaren zu seinen alltäglichen Erlebnissen verziert. Die biographischen Details und zahlreichen Zeugnisse aus dem Alltag des Pfarrers und Dichters sind der Nachwelt heute zugänglich, weil seine Tochter Fanny Hildebrand 1904 anlässlich der 100-Jahr-Feier seines Geburtstages das Werk gestiftet hat. Seitdem wird es immer wieder erforscht und erklärt. Im Vergleich mit weiteren Quellen hat die Literaturwissenschaft die Anmerkungen des Dichters lesbar gemacht und die Bilderrätsel entschlüsselt. Im Residenzschloss Mergentheim ist das originale Buch im Mörike-Kabinett ausgestellt.

MÖRIKE IN MERGENTHEIM

Von 1844 bis 1851 lebte Eduard Mörike in Mergentheim gemeinsam mit seiner Schwester Klara. Hier lernte er seine spätere Frau Margarethe von Speeth kennen. 1851 heirateten die beiden in der Schlosskirche. Im Residenzschloss erinnert ein eigenes Kabinett an den Dichter Mörike in Mergentheim. Briefe und Gedichte geben Einblicke in die komplizierte Dreiecksbeziehung, die entstand, als Margarethe nach dem Tod ihres Vaters zu den Geschwistern Mörike zog. Während die beiden Frauen eine enge Freundschaft verband und Schwester Klara von einer platonischen Freundschaft zu dritt ausging, kamen sich Mörike und Margarethe von Speeth näher. Lange verschwiegen sie der ahnungslosen Klara sogar ihre Verlobung.

Auf den Spuren der MERGENTHEIMer Jahre

Schwerpunkt der Ausstellung im Residenzschloss Mergentheim sind Mörikes Mergentheimer Jahre von 1844 bis 1851. Federzeichnungen und Lithografien von Mergentheim geben Einblicke in die aufblühende Kurstadt, in der die Mörikes in einem Haus am Marktplatz wohnten. Es entstanden zahlreiche Gedichte und Fragmente, inspiriert auch von seiner Beziehung zu Margarethe von Speeth.

MÖRIKE-Kabinett IN MERGENTHEIM

Neben dem Haushaltungsbuch zeigt die Ausstellung im Residenzschloss Mergentheim einige weitere originale Zeugnisse aus dem Leben des Dichters – unter anderem eine Locke, Margarethes Rosenkranz und Fingerhut. Autographen von Gedichten und Briefen werden präsentiert, ebenso wie kostbare Ausgaben und Erstausgaben seiner Werke. Aus seinem Nachlass, der im Literaturarchiv Marbach verwaltet wird, sind Versteinerungen, die er im Steinbruch am Trillberg in Mergentheim gesammelt hatte, als Dauerleihgaben zu sehen. Ein berührendes Exponat ist ein Brief der Margarethe Mörike, in dem sie vom Tod der Tochter Marie schreibt.

Themenjahr „Liebe, Lust und Leidenschaft“
Eine Zeitreise voller Schönheit und manchmal auch Frivolität bietet das neue Themenjahr „Liebe, Lust und Leidenschaft. Leben in Schlössern und Klöstern“ der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. 2022 erkunden Besucherinnen und Besucher in den teilnehmenden Monumenten die Liebe und ihre Facetten im Wandel der Zeit – von der Liebe jenseits der Ehe über tiefe Religiosität und leidenschaftliche Gottesliebe bis zur Sammelleidenschaft, die sich in Wunderkammern, Naturalienkabinetten und Gärten mit exotischen Pflanzen widerspiegelt.

information und Service

ÖFFNUNGSZEITEN

Mittwoch – Samstag: 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Sonn- und Feiertage: 10.30 Uhr – 17.00 Uhr

HINWEIS

Das Residenzschloss Mergentheim ist für Gäste geöffnet. Auch Führungen werden angeboten. Der Schlosspark ist tagsüber frei zugänglich.

PREISE

Schloss
Erwachsene 7,00 €
Ermäßigte 3,50 €
Familien 17,50 €

Schloss mit Führung
Erwachsene 10,00 €

Ermäßigte 9,00 €
Familien 25,00 €

BESUCHSHINWEISE und corona-Reglement

Für den Besuch des Residenzschlosses Mergentheim ist der 2-G-Plus-Nachweis erforderlich: Es muss eine Impfdokumentation (Impfpass oder Impfbescheinigung) über eine vollständige Impfung (vor mindestens 14 Tagen, nicht älter als 3 Monate) oder eine Bescheinigung über eine mittels PCR-Test bestätigte Infektion (nicht älter als 3 Monate) vorgelegt werden. Zusätzlich muss ein aktueller negativer Antigen- oder PCR-Test gezeigt werden. Zusätzlich zum jeweiligen Nachweis muss ein amtliches Ausweisdokument im Original vorgelegt werden, um die Identität überprüfen zu können. Es gilt eine strikte Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen (medizinische Masken oder FFP2 Masken) für Gäste ab 6 Jahre. Außerdem muss der Abstand von 1,5 Metern zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und anderen Gästen eingehalten werden. Es besteht eine Pflicht zur Erhebung und Datenverarbeitung der Kontaktdaten der Gäste zur eventuellen Infektionskettennachverfolgung gemäß § 6 Corona-Verordnung. Dies kann vor Ort, über die Luca-App oder über das Kontaktformular unter www.schloss-mannheim.de erfolgen.

Ausnahmen von der 2-G-Beschränkung:

- Kinder bis einschließlich 5 Jahre,

- Grundschüler*innen, Schüler*innen eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule (Testung in der Schule). In diesem Fall reicht die Vorlage eines Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Dies gilt nur für Schüler*innen bis einschließlich 17 Jahre.

- Personen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen (negativer Antigen-Test erforderlich),

- Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztlicher Nachweis notwendig, negativer Antigen-Test erforderlich),

- Personen, für die es keine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt (negativer Antigen-Test erforderlich).

Ausnahmen von der Testnachweis-Pflicht:

- Personen, die vor nicht mehr als 3 Monaten ihre vollständige Schutzimpfung abgeschlossen haben,

- Genesene Personen, deren anschließende Impfung nicht länger als 3 Monate zurückliegt, oder deren Infektion mit dem Coronavirus nicht länger als 3 Monate zurückliegt,

- Personen, die ihre Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben,

- Personen, für die es keine Empfehlung für eine Auffrischungsimpfung der STIKO gibt (beispielsweise vollständig geimpfte Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre und Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel).

INFORMATION UND KONTAKT

Besucherzentrum
Telefon: +49(0)79 31 . 123 06 0
E-Mail: info@schloss-mergentheim.de

ADRESSE

Residenzschloss Mergentheim
Schloss 16
97980 Bad Mergentheim

www.Schloss-Mergentheim.de
www.schloesser-und-gaerten.de

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

KOMMEN. STAUNEN. GENIESSEN. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg öffnen, be-wahren, vermitteln und vermarkten 62 historische Monumente im deutschen Südwesten. 2019 besuchten rund 4 Mio. Menschen diese Originalschauplätze mit Kulturschätzen von höchstem Rang: darunter Schloss Heidelberg, Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, das Residenzschloss Ludwigsburg, Schloss und Schlossgarten Weikers-heim, Weltkulturerbe Kloster Maulbronn, Kloster und Schloss Salem sowie die Festungsruine Hohentwiel.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.