Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 605118

Mehr Geld für Reha-Beschäftigte

Tarifeinigung bei der SRH Berufliche Rehabilitation in Heidelberg / In zwei Stufen steigen die Tarifgehälter um 5,5 Prozent

Heidelberg, (lifePR) - Die Beschäftigten der SRH Berufliche Rehabilitation GmbH bekommen mehr Geld. Die Tarifgehälter steigen in zwei Stufen um 5,5 Prozent. Darauf haben sich das Heidelberger Bildungsunternehmen und die Gewerkschaft ver.di in den angesetzten drei Verhandlungstagen geeinigt.

Für die 400 Mitarbeiter in Heidelberg und Karlsbad-Langensteinbach bedeutet das zum 1. Juli rückwirkend 3,5 Prozent mehr. Weitere 2 Prozent kommen ab 1. Juli 2018 hinzu. Außerdem wurden einzelne Berufe höheren Gehaltsgruppen zugeordnet und die Gehaltsstruktur an neu entstandene Tätigkeiten angepasst, was für viele den Verdienst zusätzlich verbessert.

Die Einigung entspricht aus Sicht des Unternehmens dem berechtigten Wunsch der Mitarbeiter nach einer Gehaltssteigerung und ermöglicht gleichzeitig die weitere inhaltliche Entwicklung. Die SRH Berufliche Reha bietet an bundesweit 15 Standorten Umschulungen und Weiterbildungen für Menschen, die wegen Krankheit oder Behinderung eine neue berufliche Perspektive benötigen.

Mit dem Tarifabschluss steigt das Unternehmen nach und nach aus veralteten Regelungen mit komplizierten Zulagen aus. Dafür steht der moderne Tarifvertrag mit fairer, transparenter und marktgerechter Vergütung.

"Für zukunftsfähige Angebote der beruflichen Rehabilitation passen wir die Qualifizierungen regelmäßig an die Bedürfnisse des Arbeitsmarkts an. Die neue Gehaltsstruktur trägt auch den veränderten Aufgaben der Mitarbeiter Rechnung", sagte Hans-Joachim Eucker, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der SRH. Das gemeinnützige Stiftungsunternehmen mit Sitz in Heidelberg betreibt private Hochschulen, Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser.

Der Tarifabschluss läuft bis 31.12.2018, die Gewerkschaftsmitglieder müssen noch zustimmen.

SRH Holding

Die SRH ist ein führender Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen. Sie betreibt private Hochschulen, Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser. Mit 11.000 Mitarbeitern betreut die SRH 700.000 Bildungskunden und Patienten im Jahr und erwirtschaftet einen Umsatz von 800 Mio. Euro. Der Unternehmensverbund steht im Eigentum der SRH Holding, einer gemeinnützigen Stiftung mit Sitz in Heidelberg. Ziel der SRH ist es, die Lebensqualität und die Lebenschancen ihrer Kunden zu verbessern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Widerruf Sparkassendarlehen – Kreissparkasse Göppingen gibt vor Gericht klein bei!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Stuttgarter Kanzlei MPH Legal Services erneut für Darlehensnehmer erfolgreich: Die KSK Göppingen verständigt sich mit Darlehensnehmern vor dem...

Sparkassen-/Volksbankdarlehen: Widerrufsjoker sticht (LG Düsseldorf, Urt. 15.12.2017, 10 O 143/17)!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Darlehensnehmer von Sparkassen und Volks-/Genossenschaftsbank­en aufgepasst! Das Landgericht Düsseldorf (LG Düsseldorf, Urt. v. 15.12.2017,...

Werbekampagne "Gothaer Heim&Haus" gibt Startschuss für neuen Markenauftritt der Gothaer

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die Gothaer hat ihre Markenpositionierung und ihren gesamten Markenauftritt überarbeitet. Den Auftakt dazu bildet die heute startende reichweitenstarke,...

Disclaimer