VfB Oldenburg und SPORTFIVE beenden Zusammenarbeit

(lifePR) ( Hamburg/Oldenburg, )
Der VfB Oldenburg und die international führende Sportrechteagentur SPORTFIVE beenden ihre Vertriebskooperation zum 28. Februar. Seit Mai 2014 hatte SPORTFIVE den Fußball-Regionalligisten bei der Vermarktung der Marketingrechte unterstützt. Neben der Partnersuche und der Bandenwerbung zählte die Vermarktung der Onlinerechte und der digitalen Plattformen ebenfalls zu den Aufgaben des Sportrechtevermarkters. Die Vertragsbeendung erfolgt im beiderseitigen Einvernehmen.

Wilfried Barysch, Vorstandsvorsitzender des VfB Oldenburg, erklärt: "Wir danken SPORTFIVE herzlich für die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Monaten. Wir haben uns jedoch entschieden, den Verein in Sachen Vermarktung neu aufzustellen und hier eine eigene Expertise aufzubauen."

Hendrik Schiphorst, Vice President Teams bei SPORTFIVE, ergänzt: "Auch wir bedanken uns beim VfB Oldenburg für die partnerschaftliche Zusammenarbeit. Einer Neuaufstellung des Vereins möchten wir natürlich nicht im Weg stehen. Wir wünschen dem VfB alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg bei den anstehenden Aufgaben."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.