lifePR
Pressemitteilung BoxID: 494792 (Sport- und Kurhotel Sonnenalp GmbH)
  • Sport- und Kurhotel Sonnenalp GmbH
  • Sonnenalp 1
  • 87527 Ofterschwang
  • http://www.sonnenalp.de/
  • Ansprechpartner
  • Ute C. Hopfengärtner
  • +49 (89) 179190-0

Bundesverdienstkreuz für Allgäuer Hotelier Michael Fäßler

Der Sonnenalp-Chef erhielt die Ehrung gestern für seine unternehmerische Leistung und seine Verdienste um die tourismuswirtschaftliche Entwicklung im Allgäu

(lifePR) (Ofterschwang/Allgäu, ) Höchste Anerkennung der Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl: Der Allgäuer Hotelier und Sonnenalp-Geschäftsführer Michael Fäßler ist gestern mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Er erhielt die durch den Bundespräsidenten verliehene Ehrung im Rahmen einer Feierstunde im bayerischen Wirtschaftsministerium. Die Ordensinsignien des Verdienstkreuzes am Bande wurden ihm durch Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer überreicht. Mit der Auszeichnung werden Michael Fäßlers unternehmerische Leistungen sowie seine Verdienste um die tourismuspolitische Entwicklung seiner Heimatregion Allgäu gewürdigt.

"Unternehmer wie Michael Fäßler werden mit dieser Auszeichnung geehrt, weil sie stets auch das Gemeinwohl im Blick haben und es selbstlos fördern und stützen", erklärte Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer am Rande der Verleihungszeremonie. "Dieser wirtschaftssoziale Aspekt wird mit dem Verdienstorden besonders gewürdigt."

Und Michael Fäßler selbst sagte nach der Verleihung: "Die Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz ist mir eine besondere Ehre. Sie besitzt für mich vor allem deshalb eine herausragende Bedeutung, weil damit anerkannt wird, dass ich mich neben meinem Beruf als Hotelier immer mit Freude und Herzblut für einen zukunftsgerechten Tourismus in meiner Heimat eingesetzt habe. Es ist mir ein großer Ansporn, dieses Engagement auch in Zukunft so fortzusetzen. In diesem Zusammenhang", so der Sonnenalp-Chef weiter, "möchte ich ausdrücklich hervorheben, dass dies alles ohne die Unterstützung meiner Frau, Dr. Anna-Maria Fäßler, nicht möglich wäre. Ich bin ihr dafür sehr dankbar."

Wegweisende Impulse für den Tourismus im Allgäu

Michael Fäßler führt das traditionsreiche Fünf-Sterne-Resort Sonnenalp gemeinsam mit seiner Frau in dritter Generation als Familienunternehmen. Auch sein Vater Karlheinz Fäßler ist Träger des Bundesverdienstkreuzes. Die Sonnenalp gehört heute mit rund 500 Mitarbeitern zu den zehn umsatzstärksten Hotels in Deutschland. Mit der Entwicklung vom Kurhotel zum Golf-, Spa- & Wintersport-Resort gab das Unternehmen dem Tourismus im Allgäu immer wieder wegweisende Impulse. Als Mitinitiator der Allgäu Top- und LandHotels zählt Michael Fäßler außerdem zu den Mitgründern der größten privaten Hotelkooperation Deutschlands. Auch mit seiner klaren Positionierung für einen nachhaltigen sowie ökologisch und sozial verantwortungsvollen Tourismus setzte der 55-Jährige entscheidende Akzente in seiner Heimat.

Ehrenamtliches Engagement auf verschiedensten Ebenen

Im Allgäu bekleidet Michael Fäßler zahlreiche Ehrenämter. So gehört er seit 18 Jahren dem Gemeinderat und seit zwölf Jahren dem Kreisrat an, wo er zu den Mitgliedern des Tourismusausschusses zählt. Darüber hinaus engagiert sich der zweifache Vater im Aufsichtsrat der Allgäu GmbH, im Beirat des Allgäu Airport Memmingen sowie im Beirat der Allgäu Top- und LandHotels. Er führt den Vorsitz im Beirat des Golfresorts Sonnenalp sowie der Bergbahnen Ofterschwang-Gunzesried und fungiert als Präsident des Alpinen Skiweltcups Ofterschwang. Im Jahr 2000 wurde Michael Fäßler von der renommierten Branchenzeitschrift AHGZ zum "Hotelier des Jahres" gewählt.

Hervorragende Leistungen für das Gemeinwesen

Das Bundesverdienstkreuz wird für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen sowie für weitere besondere Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland verliehen. Es ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Ziel des Bundespräsidenten ist es, die öffentliche Aufmerksamkeit mit seinen Ordensverleihungen auf hervorragende Leistungen für das Gemeinwesen zu lenken.

Viele weitere Informationen und Hintergründe zur Geschichte, Philosophie und Leitung der Sonnenalp finden sich unter www.sonnenalp.de.

Sport- und Kurhotel Sonnenalp GmbH

Sonnenalp Resort - Luxus mit Herz und Tradition:

Ein Gespür für Luxus, das auf Exklusivität, aber auch auf Wärme und Harmonie beruht: Das Allgäuer Fünf-Sterne-Resort Sonnenalp erfüllt Urlaubssehnsüchte mit einem Verständnis von Tradition, Moderne und Beständigkeit. Auf die Sonnenalp kommen heißt, auf Händen getragen zu werden. Wahrscheinlich ist genau dieses Gefühl der Grund, warum das Fünf-Sterne-Resort im Herzen des Allgäus rund 80 Prozent der Besucher zu seinen Stammgästen zählt. Und obwohl das 232-Zimmer-Alpenhotel-Domizil eine große Erlebnisvielfalt bietet (vom Sternerestaurant bis zur Wirtsstube, von der Kamin-Bar bis zum Night-Club, vom Friseur bis zur Shoppingmeile, vom 10.000 Quadratmeter Wellness- und Wasserspaß bis zum 300 Quadratmeter Fitness-Center, vom Kinderparadies bis zum Outdoor-Vergnügen mit Skifahren, Wandern, Golfen, Reiten, Tennis und vielem mehr), so bezaubert es doch mit einem familiären Charme, der Wärme und Geborgenheit verspricht. Die Sonnenalp ist ein Ganzjahresziel für Genießer in einer malerischen Landschaft am Fuße der Allgäuer Alpen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.