Top 10 Markenranking: Rotkäppchen knallt die Konkurrenz weg

(lifePR) ( Hamburg, )
Weihnachten und Silvester stehen unmittelbar vor der Tür und auch in diesem Jahr werden in vielen Haushalten wieder die Korken knallen. Mehr als 300 Millionen Liter Sekt werden in Deutschland jährlich konsumiert - das sind etwa vier Liter für jeden Bürger ab 16 Jahre. Kein Wunder also, dass sich die zahlreichen Anbieter um die Plätze in den Supermarktregalen streiten. Das Hamburger Marktforschungsinstitut SPLENDID RESEARCH hat 1.185 Konsumenten direkt befragt und anhand der Ergebnisse ein Top 10 Ranking der stärksten Sektmarken erstellt.

Den Gesamtsieg sichert sich Rotkäppchen. Seit ihrer Gründung im Jahre 1856 hat sich die Sektkellerei aus dem beschaulichen Freyburg im Bundesland Sachsen-Anhalt immer wieder gewandelt, doch ein wichtiges Erscheinungsmerkmal hat sich bis heute durchgesetzt: die rote Kapsel, die dem Sekt 1894 zu seinem neuen Namen verhalf, nachdem der alte Name „Monopol“ aus rechtlichen Gründen nicht mehr verwendet werden durfte.

Der einprägsame Markenname verschafft Rotkäppchen aktuell eine Bekanntheit von 85 Prozent und damit einen nicht unwesentlichen Vorsprung vor Mumm Sekt (82 Prozent), Söhnlein Brillant und Freixenet (beide 79 Prozent).

Doch auch in puncto Kauf (55 Prozent), Wiederkauf (47 Prozent) und Weiterempfehlung (43 Prozent) liegt die Freyburger Sektkellerei an der Spitze des Feldes, welches im Durchschnitt etwa 30 Prozentpunkte weniger erzielen kann.

Bei den Imagewerten zeigt sich das gleiche Bild. Rotkäppchen setzt sich mit einem Score von 60 von 100 gegen die Konkurrenten Freixenet (58), Asti Cinzano und Jules Mumm (beide 57) durch und geht damit deutlich und in Summe ungefährdet als Sieger des Top 10 Rankings aller Sektmarken hervor.

Für weitere Informationen zu unserer Studie und Scorecards der einzelnen Marken wenden Sie sich gerne per Mail an uns: hallo@splendid-research.com

Zur Methodik: Im ersten Schritt wurden die 15 bekanntesten Marken Deutschlands (ungestützte und gestützte Bekanntheit) ermittelt. Im zweiten Schritt wurde zunächst bei diesen 15 Marken der Durchlauf eines Markentrichters evaluiert. Anschließend beurteilten die Befragten das Image von zwei ihnen gestützt bekannten Marken. Für die Bewertung des Images wurden zehn Marken aus der ersten Welle ausgewählt, welche eine hohe Medienpräsenz oder eine besondere Position im Markt einnehmen. Der für das Ranking der stärksten Marken relevante Splendix-Score wurde auf Basis der abgefragten Bekanntheits- und Imagewerte errechnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.