Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 285329

Rote Karte für steigende Energiepreise: Praxisnahe Vorträge und Seminare informieren über energiesparendes Bauen und Sanieren

Gebäude.Energie.Technik 2012 / 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg

Freiburg, (lifePR) - Seit Jahren erklimmen die Energiepreise immer neue Höhen - mit wenig Aussicht auf eine Trendumkehr. Wer wünscht sich angesichts dieser Prognose nicht, von den Energiepreissteigerungen unabhängiger zu werden? Einen realistischen Weg bietet das energieeffiziente Bauen und Sanieren. Im ersten Schritt gilt es, die richtige Technik und die passende Förderung zu finden, wie beispielsweise das von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) neu aufgelegte aktuelle Programm "Energieeffizient Sanieren". Praxisnahe Vorträge und Seminare auf der vom 2. bis 4. März in der Messe Freiburg stattfindenden Gebäude.Energie.Technik (GETEC) bieten Über- und Einblicke in die Vielfalt der technischen und finanzierungsseitigen Lösungsmöglichkeiten.

Bei der Gebäudesanierung können energiesparende Einzelmaßnahmen wie Heizungsaustausch, Dachdämmung oder neue Fenster durchaus sinnvoll sein. "Wo es wirtschaftlich vertretbar ist, sollte man aber besser eine Komplettsanierung in Angriff nehmen. Inklusive der Investition ist dies günstiger, als weiterhin die steigenden Energiekosten in Kauf zu nehmen", sagt Klaus W. Seilnacht, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM).

Koordiniert vorgehen

Um den Energieverbrauch zu verringern, bieten sich beim Bauen, Sanieren oder Modernisieren verschiedene technische Bausteine an. "Welche genutzt werden können, hängt vom Einzelfall und vom Umfang des Budgets ab. Um die optimale Lösung zu finden, können Hausbesitzer die praxisnahen Vorträge und Seminare sowie eine Einstiegsberatung am Marktplatz Energieberatung auf der GETEC als Navigationshilfe zu fundierten Informationen verstehen", betont Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH und einer der beiden Veranstalter der Gebäude.Energie.Technik.

Am Samstag, den 3. und Sonntag, den 4. März jeweils ab 11.00 Uhr können Messebesucher kostenlose Fachvorträge über die neueste energieeffiziente Technik, ökologische Baukomponenten, aktuelle Förderungen und beispielhafte Sanierungsprojekte nutzen. Nach den Vorträgen stehen die Referenten für Fragen bereit. Besucher können an Rundgängen mit qualifizierten Energieberatern speziell zu den vorher gehörten Themen teilnehmen und diese an Schnittmodellen praxisnah vertiefen.

Anschauliches von Praktikern

Weitere praxisnahe Informationen zum energieeffizienten Haus und erneuerbaren Energien gibt es in den kostenfreien Bauherren- und Nutzerseminaren am 3. und 4. März, die auch ausreichend Platz für individuelle Fragen und Diskussionen lassen. Interessenten sollten sich rechtzeitig online unter www.getec-freiburg.de zu den Seminaren anmelden.

Im ersten der Bauherren-Seminare dreht sich alles um die Gebäudehülle, Fragen zur Dämmung und die Qualitätssicherung bei energetischen Komplettsanierungen. Stets plastisch dargestellt mit Sanierungsbeispielen aus der Praxis. Hintergründe zu aktuellen Energiestandards, Förderungen und gesetzliche Vorschriften zur Energieeinsparung runden das Thema ab. Das zweite Bauherren-Seminar verschafft den Besuchern einen Überblick über die aktuelle Heiz- und Anlagentechnik.

Über das richtige Heizen mit Holz und die Möglichkeiten der Solarenergienutzung bei der Stromgewinnung, bei der Warmwasserbereitung oder zur Raumwärme klären zwei Nutzer-Seminare auf.

Wer sich zwischen oder nach den Vorträgen und Seminaren über die technischen Möglichkeiten beim energieeffizienten Bauen und Sanieren informieren möchte, findet bei den rund 200 Ausstellern der GETEC konkrete Anregungen und Lösungen. Auf 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentieren sie ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Gebäudehülle, regenerative Energien sowie Heizungs- und Anlagentechnik.

Marktplatz Energieberatung

Pulsierendes Zentrum der GETEC ist der Marktplatz Energieberatung in Halle 2 mit seinen kostenfreien Einstiegsberatungen. Rund 45 Energieberater geben an allen drei Messetagen erste Hilfestellung und zielgerichtete Beratung zu möglichen Maßnahmen beim Bauen, Sanieren und Modernisieren. Zu dem halbstündigen Gespräch können Pläne und Fotos des Objektes, Strom- und Heizkostenabrechnungen sowie Protokolle des Schornsteinfegers mitgebracht werden. Wer bis zum 27. Februar seinen Termin online unter www.getec-freiburg.de oder telefonisch unter 0761/79177-0 vereinbart, erhält einen Eintrittsgutschein zur Messe.

Messerundfahrten

Etwas Neues bietet die GETEC in diesem Jahr Gemeinden und ihren Bürgern an. Der Verein Strategische Partner - Klimaschutz am Oberrhein e.V. hat Bürgermeister und die Bürger ihrer Gemeinden zu geführten Messetouren eingeladen, organisiert durch die Energieagentur Regio Freiburg. Die Tourteilnehmer fahren mit dem Bus gemeinsam zur Messe, bekommen einen geführten Rundgang und können sich in Sanierungs- und Energiefragen beraten lassen.

IMMO 2012

Ergänzend zur Gebäude.Energie.Technik findet vom 3. bis 4.3. 2012 in Messehalle 1 die IMMO 2012 mit einem kompakten und umfassenden Überblick über das Angebot der regionalen Immobilienbranche statt.

Fachkongress zum Thema Energieberatung - Gebäudeenergieberater-Forum

Am 2. März 2012, dem ersten Messetag, findet der Fachkongress effizienz.forum zum dritten Mal in Freiburg statt. Spannende Themen und viel Gesprächsstoff bietet die eintägige Veranstaltung. Speziell für praktizierende Energieberater werden Themen zur aktuellen Situation der Energieberatung in Deutschland, zu Förderungen und rechtlichen Fragen in Plenum, Podiumsdiskussion und Workshops erörtert. Intensiver Austausch zu diesen Themen aus der Praxis und kompakte Informationen, Tipps und Insiderwissen sind hier garantiert. Weitere Informationen und Onlineanmeldung unter www.effizienzforum.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

LED Leuchtballon - Ideale Beleuchtung für z.B. Events oder Camping -- auch zum Mieten

, Energie & Umwelt, ASMETEC GmbH

METOLIGHT LED-Ballon-Leuchten sind schnell aufgebaut und sorgen für sehr helles, blendarmes Rundum-Licht. Die eingebauten LED-Module sind mit...

Auf ins Winterquartier

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Schnee, Eis und Kälte: Höchste Zeit für die Weißstörche des Wildpark-MV ins Storchenhaus umzuziehen. Heute hieß es also dann: Auf ins Winterquartier!...

"Wo soll ich mit dem Energiesparen anfangen?"

, Energie & Umwelt, Dachdecker-Innung Hamburg

Für Hausbesitzer ist es ebenso ärgerlich wie für Vermieter und Mieter: Der Winter ist noch lange nicht zu Ende – dafür aber der Heizölvorrat....

Disclaimer