Mittwoch, 22. November 2017


Einladung zum Pressetermin "Leises Deutschland: Musizieren verliert an Relevanz"

Präsentation der SOMM-Studie zum Thema "Musizieren und Musikinstrumente in Deutschland"

Berlin, (lifePR) - .

Mittwoch, 05. Dezember 2012 um 11:00 Uhr Michelberger Hotel, Warschauer Straße 39/40, 10243 Berlin

Daniel Sebastian Knöll; Geschäftsführer SOMM - Society Of Music Merchants e. V Cordelia von Gymnich, Vice President Entertainment / Media Creation Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Das Land der Dichter, Denker und Komponisten droht zur musikalischen Diaspora zu verkommen: In Deutschland wurde noch nie so wenig musiziert wie heute. Das ist eine der zentralen Erkenntnisse der neuen SOMMStudie

"Musizieren und Musikinstrumente in Deutschland". In nur noch 17,7 Prozent aller deutschen Haushalte wird ein Musikinstrument gespielt, das ergab die, von der SOMM - Society Of Music Merchants e.V. in Auftrag gegebene, GfK*-Befragung von mehr als 11.000 Personen. *GfK: Gesellchaft für Konsumforschung

"Deutschland macht immer weniger Musik", sagt SOMM-Geschäftsführer Daniel Knöll und befürchtet "einen unschätzbaren Verlust von Kultur und Bildung".

Tatsächlich verstauben, so ermittelte die unabhängige Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag der SOMM, in sieben Millionen deutscher Haushalte die Instrumente. Ein Trend, der viele Gründe hat, aber umgekehrt werden kann.

Am 5. Dezember, um 11 Uhr werden die wichtigsten Ergebnisse und Erkenntnisse der Studie im Rahmen des Pressetermins, vor dem Hintergrund der Konsumentenbefragung, erörtert. Cordelia von Gymnich, Messe Frankfurt Exhibition GmbH wird in diesem Zusammenhang von den Entwicklungen der weltweit größten Musikmesse in Frankfurt berichten.

Hierzu laden wir Sie herzlich in den Konferenzraum des Michelberger Hotels in der Warschauer Straße 39/40 in Berlin ein und freuen uns, Sie vor Ort begrüßen zu dürfen.

Bitte bestätigen Sie uns Ihr Erscheinen unter folgendem Link:

http://www.kruger-media.de/akkreditierung/

Society of Music Merchants SOMM e.V

Der Verband SOMM - Society Of Music Merchants e. V. - Spitzenverband der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche in Deutschland - vertritt die Interessen von 60 Unternehmen aus den Bereichen Herstellung, Vertrieb, Handel und Medien aus der Musikinstrumentenbranche, die rund zweidrittel des deutschen MI-Marktes repräsentieren.

Der Verband vertritt national und europaweit die kulturellen und wirtschaftlichen Interessen der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Branche in allen Marktbereichen zu stärken, die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen den Anforderungen der Branche entsprechend mitzugestalten, Marktstandards zu definieren und Dienstleistungen für Mitglieder zu erbringen, eine zeitgemäße musikalische Fort- und Weiterbildung zu fördern sowie das aktive Musizieren und die Musikkompetenz in der Gesellschaft zu intensivieren.

Laut Monitoringbericht zu ausgewählten wirtschaftlichen Eckdaten der Kultur- und Kreativwirtschaft, wächst der Wirtschaftszweig der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche und platziert sich mit einem Gesamtumsatz* von insgesamt 1,726 Milliarden Euro auf Platz zwei der umsatzstärksten Teilmärkte im Bereich der Musikwirtschaft. Das ergaben die Umsatzsteuerstatistik des Statistischen Bundesamtes 2012 (Destatis) und die Berechnungen des Büros für Kulturwirtschaftsforschung, Michael Söndermann. *(Einzelhandel mit Musikinstrumenten und Herstellung von Musikinstrumenten ohne Vertrieb)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GLM Rabatt auf Winter-Weihnachts-Wohlfühlmusik

, Musik, ebam GmbH

Weil wir finden, dass Vinyl das knisternde Kaminfeuer unter den Tonträgern ist und der Sound eine wohlige Wärme verbreitet, gibt es jetzt einen...

Otto lädt ein: das Familienkonzert mit der Dresdner Philharmonie

, Musik, Dresdner Philharmonie

Beliebt bei Klein und Groß ist auch in dieser Spielzeit Otto mit seinen vielen Fragen zur Musik wieder fester Bestandteil des Familienprogramms...

Mahler, Schumann, Ives: Antonello Manacorda im Matineekonzert der Dresdner Philharmonie

, Musik, Dresdner Philharmonie

Von Mozarts „Lucio Silla“ am Théâtre de la Monnaie in Brüssel und seinem Debüt beim Deutschen Symphonie-Orchester in Berlin direkt nach Dresden:...

Disclaimer