Mittwoch, 17. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 99658

Trinkwasserbehälter

Bau-Fachtagung

Würzburg, (lifePR) - .
- moderne Baustoffe/ Ausrüstungen für die Sanierung,
- hygienisch unbedenklich auswählen, planen und ausführen

In Zusammenarbeit mit S.I.T.W., Fachvereinigung Schutz und Instandhal-tung von Trinkwasserbehältern e.V., Köln veranstaltet das SKZ Würzburg eine Bau-Fachtagung zum Thema Trinkwasserbehälter am 18. Juni 2009 im Bildungs- und Technologie-Zentrum (BTZ) der Handwerkskammer Berlin für Planer, Bauingenieure, Sachverständige, Ausführungsfirmen, Betreiber von Wassergewinnungs- und Aufbereitungsanlagen, Wasserwirtschaftsverbände, Behörden, Kommunen u.a.

Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Seine Qualität bestimmt in unmittelbarer Weise unsere Lebensqualität und somit sind hohe Anforde-rungen für Hygiene und Dauerhaftigkeit u.a. bei der Wasserspeicherung in Trinkwasserbehältern zu erfüllen. Baustoffe wie Ausrüstungen wasser-wirtschaftlicher Produktionsstätten unterliegen prinzipbedingt einem spezi-fisch hohen Substanz- und Eigenschaftsverlust.

Aus umfangreichen wissenschaftlichen Untersuchungen wurden material-technische Kriterien für mineralische Auskleidungen im DVGW-Arbeitsblatt W 300 festgelegt.

Dauerhafte Beschichtungen und Auskleidungen erfordern fundierte und praxisfeste Kenntnisse in Planung, Ausführung, Betrieb und Wartung. Die Fachvereinigung S.I.T.W. hat die Qualitätssicherung bei der Instandset-zung von Trinkwasserbehältern nach DVGW Arbeitsblatt W 316 Teil 1 und 2 in den Vordergrund ihrer Arbeit gestellt.

Neueste Materialien für die Instandsetzung von Trinkwasserbehältern/ Ausrüstungen werden Planern, Ausführenden und Nutzern vorgestellt. Praktische Erfahrungen von Betreibern sowie die Ausführung von In-standsetzungsarbeiten nach DVGW-Regeln zur Qualitätssicherung stehen im Focus der Betrachtungen der anberaumten Fachtagung.

Nur durch ein abstrichloses Qualitätssicherungssystem zur Gewährleis-tung der stofflichen und hygienischen Anforderungen an das Speichergut Trinkwasser ist Trinkwasserqualität (auch aus medizinischer Sicht) er-reichbar.

Eine begleitende Fachausstellung und themenkonkrete Diskussionen sind weitere Bausteine dieser Fachtagung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sturmtief Friederike - Gefahr durch abbrechende Äste und umstürzende Bäume

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Nach dem Sturmtief „Burglind“ Anfang Januar über Niedersachsen hinweggezogen war, erwarten die Landesforsten nun das zweite stärkere Unwetter...

"Nie wieder Schmidt!": Zukunftsfähige Agrar- und Ernährungspolitik erfor­dert Neubesetzung des Landwirtschaftsministeriums

, Energie & Umwelt, Kampagne Meine Landwirtschaft

Parallel zur Eröffnungs-Pressekonferenz der weltgrößten Agrarmesse Grüne Woche und wenige Tage vor der „Wir haben es satt!“-Demonstration am...

Ökomaisanbau weiter im Aufwind

, Energie & Umwelt, Deutsches Maiskomitee e.V.

Lange Zeit waren die Ökobetriebe beim Maisanbau zurückhaltend. Doch das hat sich in den vergangenen Jahren grundlegend geändert. Wie das Deutsche...

Disclaimer