Brennstoffzellen contra Treibhauseffekt

(lifePR) ( Würzburg, )
Ständig in der Diskussion: die Zunahme des von Menschen beeinflussten Treibhauseffekts. Die Brennstoffzellen-Technologie mit ihrem hohen Forschungsstand könnte künftig ein nicht unwesentlicher Bremsklotz für diese Entwicklung sein. Angesichts der fortgesetzten Ausbeutung unserer Primärenergieträger stellt sie für die Wirtschaft eine viel versprechende Alternative dar.

Das Süddeutsche Kunststoff-Zentrum (SKZ) Würzburg und das Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT) GmbH Duisburg wollen gemeinsam mit einer Fachtagung relevante Materialentwickler, Kunststoffverarbeiter und Anwender über den aktuellen Stand dieser Technologie und ihre Markterschließung informieren. Unter der Leitung von Herrn Dipl.-Chem. Thorsten Derieth, ZBT GmbH, werden ausgewiesene Experten aus Wissenschaft und Industrie über Anforderungen und Möglichkeiten von Kunststoffen in Brennstoffzellen referieren und mit den Teilnehmern diskutieren. High-Tech-Kunststoffe werden in allen Komponenten der Brennstoffzellen-Technologie eingesetzt; als chemisch inerte und langzeitstabile Werkstoffe können sie in einem sich gerade eröffnenden Markt eine Schlüsselrolle einnehmen.

Die Vorträge werden ergänzt durch eine Führung im ZBT. Den Schluss des ersten Veranstaltungstages bildet ein gemütlicher Abend im Mark Hotel Duisburger Hof - für die Teilnehmer eine gute Möglichkeit zu Gesprächen und Knüpfung von Kontakten bei gemeinsamen Interessenansätzen.

Tagungsdaten

Thema: Kunststoffe in Brennstoffzellen-Systemen
Zeit: 22. und 23. Juni 2010
Ort: Mark Hotel Duisburger Hof, Duisburg
Leitung: Dipl.-Chem. Thorsten Derieth, ZBT GmbH
Veranstalter: SKZ - ConSem GmbH
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.