Märchenschloss in Frankreichs Garten Six Senses Loire Valley

(lifePR) ( Bangkok / München, )
Ein Märchenschloss für Six Senses. Die außergewöhnliche Hotelgesellschaft, die sich neben der Nachhaltigkeit den absolut besonderen Erlebnissen verschrieben hat, kommt an einen weiteren herausragenden Platz. Ins Tal der Loire, den Garten Frankreichs. Die Eröffnung des Six Senses Loire Valley ist für 2022 angesetzt.

UNESCO Welterbe – nur 90 Fahrminuten von Paris

Nur rund 90 Fahrminuten südlich von Paris erstreckt es sich – das Tal der Loire: Bekannt für seine historischen Schlösser, mittelalterlichen Städtchen, die erlesenen Weine und die exquisite Cuisine. Im Herzen dieser malerischen Landschaft des UNESCO Welterbes liegt das Dorf Saint-Laurent-Nouan, Heimat des Six Senses Loire Valley. Ganz im Sinne der Six Senses Philosophie wird dieses Resort die ökologischen wie kulturellen Werte der Region aufnehmen und bewahren. Das Anwesen erstreckt sich innerhalb des „Les Bordes Estate“, einem weitläufigen Gelände im Wald von Sologne, das mehr als 560-Hektar umfasst. Hier ist die Heimat eines der bedeutendsten Golf-Clubs der Welt, dem Les Bordes Golf Club.

Ein Six Senses Märchenschloss – 88 Suiten und Villen sowie 70 Privatresidenzen

Wie könnte es anders sein – absolut passend zur Region und damit zur Six Senses Philosophie ist ein Teil des Refugiums ein historisches, sehr gut erhaltenes Märchenschloss. Das Schlossgebäude beherbergt ein elegantes Restaurant, eine Bar und die Veranstaltungsräumlichkeiten. Die Unterkünfte selbst – 88 großzügige Suiten und Villen – streuen sich in die Wälder, entlang der Bäche und Wasserwege. Die Architektur sieht einzelne Gruppierungen, fast wie „Enklaven“, vor. Darüber hinaus entstehen 70 Residenzen, die als private Immobilie erworben werden können. So haben die Besitzer die einzigartige Möglichkeit in ihrem eigenen Zuhause zu sein und gleichzeitig alle Six Senses Annehmlichkeiten und Serviceleistungen zu genießen. Und in den Zeiten, zu denen die Immobilie nicht selbst genutzt wird, kann sie über Six Senses an Gäste vermietet werden.

Spitzengastronomie und Eat with Six Senses

Gourmets können sich freuen – die Gastronomie steht im Mittelpunkt. Wie auch anders im Tal der Loire. Im Schloss verwöhnt das Restaurant mit angeschlossener Bar mit der traditionellen Küche der Region. In einem Spezialitätenrestaurant wird die Eat with Six Senses Philosophie zelebriert.

Six Senses Spa mit eigenem Kräutergarten und Alchemy Bar

Das Spa wird ein wichtiger Bestandteil des Resorts – mit den legendären Six Senses Signature Treatments und lokal inspirierten Anwendungen. Die Zutaten gedeihen im eigenen Kräutergarten. Auch gibt es eine Alchemy Bar mit Workshops. Direkt angrenzend findet sich der Bio-Gemüsegarten und das Earth Lab, wo sich die Gäste über alle ökologischen Aktivitäten des Resorts informieren können.

Meditation und Yoga im Schlossgarten

Wie es sich für einen Schlossgarten gehört, gibt es viele Skulpturen und Wasserfontänen. Rund um werden Plätze für Meditation und Yoga geschaffen. Viele Aktivitäten finden bei den historischen Gebäuden aus dem 13. und 15. Jahrhundert statt, die direkt an ein See-Areal angrenzen.

Tagungen drinnen wie draußen

Das moderne Tagungs- und Konferenzzentrum bietet eine flexible Raumaufteilung. Auch können Veranstaltungen im Schlossgarten arrangiert werden – beispielsweise abgeschirmt in eigens ummauerten Gärten oder in Pop-up Bereichen. Für Incentives organisiert das kreative Team außergewöhnliche Touren und Ausflüge in die Region – an kulturelle Stätte, in die Weinberge oder direkt am Ufer der Loire.

Facettenreiche Aktivitäten für Groß und Klein

Die Entwicklung des Six Senses umfasst vielfältige Aktivitäten. Dazu zählen ein Reit- und Tenniscenter, eine Kunstgalerie, eine Bio-Farm, ein Streichelzoo oder ein natürlicher Badesee mit Strand und Wassersport. Auf weiten Rad- und Wanderwegen lässt sich die Region erkunden. Dazu gibt es noch viele weitere Möglichkeiten für Kinder und Erwachsene. Während die beiden 18-Loch-Plätze des Golfclubs weiterhin ausschließlich den Mitgliedern vorbehalten bleiben, können die Hotelgäste einen neuen, Par-3-Platz – entworfen von Gil Hanse – bespielen und auf einer hochmodernen Golfübungsanlage trainieren.

„Wir fühlen uns sehr glücklich, mit RoundShield Partners an diesem einzigartigen Projekt zusammenzuarbeiten, das diesem weltberühmten Reiseziel eine neue Dynamik verleiht und unsere bestehenden und zukünftigen Resorts in Europa ergänzt,“ sagt Bernhard Bohnenberger, President Six Senses Hotels Resorts Spas.

Das Six Senses Loire Valley wird von einer Tochtergesellschaft von RoundShield Partners LLP mit Sitz in London entwickelt, einer Investmentfirma, die sich auf Sonderimmobilien in Europa konzentriert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.