Aktionärsbrief 4/2011 der Shareholder Value Beteiligungen AG

Geschäftsentwicklung

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Im Schlussquartal 2011 sank der Innere Wert pro Aktie der Shareholder Value Beteiligungen AG um 2,6 % auf 29,28 €. Auf Jahressicht erhöhte sich der Innere Wert um 6,5 %.

Damit wurde der Gesamtmarkt deutlich übertroffen, der gemessen am DAX im Jahresverlauf 14,7 % verlor. Der SDAX lag mit 14,5 % in gleicher Größenordnung im Minus.

Der Börsenkurs der Aktie stieg im Jahresverlauf um 9,4 % von 22,40 € auf 24,50 €, wodurch sich der Spread zwischen Innerem Wert und Börsenkurs auf 16,3 % verminderte.

Hohe Volatilität in Einzeltiteln charakterisierte das 4. Quartal. Als antizyklisch denkende Value Investoren nutzten wir diese teils irrationalen Schwankungen und stockten einzelne bestehende Investments zu attraktiven Preisen auf. Bei der Heiler Software AG haben wir dadurch die Beteiligungsschwelle von 5 % überschritten, was im Oktober gemeldet wurde.

Die Heiler Software AG (Heiler) ist einer der führenden Anbieter elektronischer Katalogmanagement-Lösungen und Content-Services für e-Procurement im SAP-Umfeld. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt weltweit Software-Gesamtlösungen für komplexe interaktionsfähige Transaktions-, insbesondere Handels- und Beschaffungs- Systeme im Internet. Kunden sind Banken, Versicherungen und große Industrieunternehmen, beispielsweise Daimler, Coca Cola und die Otto Gruppe. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (30.9.) wurde das Ergebnis ins Positive gedreht und eine EBIT-Marge von 5 % erzielt. Die Gesellschaft erwartet für die nächsten beiden Jahre jeweils über 20 % Umsatzwachstum bei überproportionalem Ergebnisanstieg durch Skaleneffekte.

Ausblick

Zumindest das erste Quartal 2012 wird von der weiteren Entwicklung der Staatsschuldenkrise in Europa überschattet sein. Daneben treten die Sorgen um eine Rezession in Europa, die Wachstumsverlangsamung in den USA sowie die bremsende Zinspolitik der chinesischen Notenbank. In diesem Umfeld können auch positive Unternehmensnachrichten ohne Auswirkungen auf die Kurse an den Börsen sein. Für Deutsche Aktien spricht die Bewertung, die im internationalen Vergleich günstig ist.

Insgesamt erwarten wir eine leichte Aufwärtsentwicklung im Verlauf des Börsenjahrs, die sich aber unter großer Volatilität vollziehen wird. Mit unseren Depotpositionen sehen wir uns dafür gut aufgestellt und werden sich bietenden Gelegenheiten aktiv für Käufe und Verkäufe nutzen.

Disclaimer:

Der innere Wert pro Aktie ergibt sich aus dem Verkehrswert des Gesellschaftsvermögens, vermindert um Verbindlichkeiten und Rückstellungen für zukünftige Verbindlichkeiten der Gesellschaft, dividiert durch die Anzahl der Aktien. Wir haben das Halbjahresergebnis und den Inneren Wert der Aktie der Shareholder Value Beteiligungen AG sorgfältig ermittelt. Wir weisen darauf hin, dass der hier ermittelte Wert nicht auf geprüften Abschlusszahlen basiert. Abweichungen können sich u.a. aus der steuerlichen Einordnung von Geschäftsvorfällen ergeben. Vergangenheitswerte erlauben keine Prognosen für die Zukunft.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.