Freitag, 24. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60411

Trikefreunde aus ganz Deutschland im Safaripark

TERMIN: 16. August 2008

(lifePR) (Stukenbrock, ) Da werden nicht nur die weißen Löwen und Tiger Augen machen: vorne Motorrad, hinten eher Auto. Und das ist auch schon (fast) das einzige, was alle Trikes gemeinsam haben. "Jedes Fahrzeug ist ein Einzelstück. Keins gleicht dem anderen", sagt Achim Gelszat von den "Trikefreunden Kaunitz".

Denn: ein "Trike" kauft man nicht fertig. Wie viel Fantasie, Sachverstand und Liebe zum Detail in den Fahrzeugen steckt, das erleben die Besucher des Zoo Safari- und Hollywoodpark am Samstag, 16. August 2008, live. Gegen 12.30 Uhr rollen die Triker im Konvoi in den Freizeitpark. Eine Hundertschaft auf drei Rädern - "mindestens", schätzt Gelszat, denn "wir können uns vor Anmeldungen kaum retten."

Triker aus ganz Deutschland und Europa erwarten er und seine Freunde zum 12. Triker-Treffen in Kaunitz. Und hier bleiben die Fachleute und Fans meist unter sich. Am 16. August steht dann die gemeinsame Ausfahrt an - eskortiert von Polizeibeamten.

Zwischenstopp und Mittagspause im "Safaripark" - dann rollen die Trikes durch den Freizeitpark und parken direkt auf der großen Wiese am Gehege der weißen Löwen im Zoobereich. Ein einzigartiges Spektakel, satter Sound inklusive.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Herr der Ringe

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Fünf Keulen über 53 Minuten durch die Luft wirbeln —bisher gibt es nur einen Menschen auf der Welt, der das geschafft hat. Der Regensburger Thomas...

Kulturhighlights und Schlosslichtspiele: Karlsruhe stellt umfangreiches Kulturprogramm auf der ITB 2017 vor

, Kunst & Kultur, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Karlsruhe, 2016 als „lebenswerteste Stadt Deutschlands“ ausgezeichnet, lädt auch 2017 mit seinem milden Klima, dem grünen Zentrum sowie seiner...

JENUFA

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 04. März 2017 feiert die Oper JENUFA von Leoš Janáček in der Regie von Dirk Schmeding im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt...

Disclaimer