Berliner Medienpreis ausgeschrieben

jugendnetz-berlin und klicksafe zeichnen Projekte und Konzepte zur Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen aus

(lifePR) ( Berlin-Mitte, )
Das Berliner Landesprogramm "jugendnetz-berlin" schreibt gemeinsam mit "klicksafe", der EU-Initiative für mehr Sicherheit im Internet, den Berliner Medienpreis "MediaMax" aus.

Mit dem Preis werden Jugendmedienprojekte gewürdigt, die Engagement und Zivilcourage von Kinder und Jugendlichen deutlich machen, die zeigen wie sie sich gesellschaftlich engagieren und menschenverachtenden und demokratiefeindlichen Inhalten im Netz couragiert entgegentreten. Diese Projekte sollen von jungen Menschen initiiert und gestaltet sein.

Bildungs- und Jugendsenatorin Sandra Scheeres betonte: "Die Förderung von Medienkompetenz junger Menschen ist eine wichtige und permanente Aufgabe unserer Gesellschaft. Die rasante Entwicklung der Medienwelten bietet große Chancen, birgt aber auch große Risiken besonders für junge Menschen. Mit dem Berliner Medienpreis wollen wir innovative Projekte der Medienbildung von Kindern und Jugendlichen würdigen und Impulse geben für neue Ideen und Partnerschaften in unserem Landesprogramm. Ich danke klicksafe für die Unterstützung."

Der Berliner Medienpreis wird vergeben für Projekte und Konzepte der Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Er ist mit 5000 Euro dotiert. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 28. September 2012. Bewerben können sich freie und öffentliche Träger der Jugendhilfe, medienpädagogische Projekte und Initiativen, Schulen, Organisationen, Institutionen, Einrichtungen und Unternehmen, die mit Trägern der Jugendhilfe kooperieren. Der Berliner Medienpreis wird am 26. November 2012 im Berliner Rathaus verliehen.

"jugendnetz-berlin" ist eine jugendpolitische Initiative, die seit 2001 durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, die Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und die Stiftung Demokratische Jugend inKooperation mit den Bezirksämtern organisiert wird. Mit der Förderung von Medienprojekten der außerschulischen Jugendbildung, von Kooperationsprojekten mit Schulen und ihrer Vernetzung will die Initiative die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen verbessern.

Ausschreibung und Informationen unter www.jugendnetz-berlin.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.