Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 289808

2. Leisure-Trend-Forum

Berlin, (lifePR) - Themenschwerpunkt in diesem Jahr ist die Verknüpfung der Themenfelder HLHL = Health - Leisure - Hospitality & Lifestyle. Dabei stehen folgende Fragen im Zentrum: Wie sinnvoll sind diese Verknüpfungen? Wo ergeben sich Schnittstellen und Innovationen? Welche Benchmarks und Geschäftsmodelle gibt es auf dem Markt? Wer sind die Key Player? Wieviel 'Krankheit' verträgt ein Hotel?

Die im Verlauf der letzten Jahrzehnte immer weiter zunehmenden Reise- und Freizeiterfahrungen der Deutschen ergeben signifikante Verhaltensänderungen und -tendenzen in der Bevölkerung.

Diese "Balancebewegungen der Gesellschaft" (und die damit verknüpfte dynamische Nachfrageanpassung an die Reise- und Freizeitwirtschaft) bilden den Fokus der Diskussionen. Die Relevanz einer gesundheitsfördernden Lebensweise steigt stetig an, wobei sich auch der Begriff Gesundheit modifiziert. Es wird nach Lebenskonzepten gesucht, die diesem Veränderungsprozess entsprechen. Der Oberbegriff "Wellness" repräsentiert als Synonym für das individuelle Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele sowohl den gesellschaftlichen Wandel, als auch das verstärkte Streben nach dem individuellen gesundheitsfördernden Lebenskonzept. Wohlfühlen wird zunehmend zum Konsumgut und Lifestyle- Produkt, Wohlergehen und Lebenskraft zur "gesellschaftlichen Leitwährung".

Die Verknüpfung der Märkte Health, Leisure, Hospitality & Lifestyle liegt auf der Hand.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kaufhaus des Guten macht Amazon moralisch Konkurrenz

, Medien & Kommunikation, Weimer Media Group GmbH

Weihnachtszeit ist Lesezeit. Umso schöner, wenn man mit dem weihnachtlichen Büchereinkauf zugleich etwas Gutes tut. Dieses Ziel trägt das deutsche...

Lebensgeschichten von Gehörlosen - ein Teil unserer Gesellschaft

, Medien & Kommunikation, Judit Nothdurft Consulting

Im Rahmen des EU-Projekts "The Sign Hub“ werden Lebensgeschichten von gehörlosen Senioren aus ganz Deutschland dokumentiert. Über dieses außergewöhnliche...

808.172 Unterschriften zum Schutz von Christen in Syrien und im Irak

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Eine Delegation des christlichen Hilfswerks Open Doors hat die Petition „Hoffnung für den Nahen Osten“ am 12. Dezember an UNO-Vertreter im Büro...

Disclaimer