lifePR
Pressemitteilung BoxID: 456067 (Schweizerischer Bauernverband)
  • Schweizerischer Bauernverband
  • Laurstrasse 10
  • 5200 Brugg
  • https://www.sbv-usp.ch
  • Ansprechpartner
  • Urs Schneider

Keine Irreführung

(lifePR) (Brugg, ) Der Schweizer Tierschutz kritisiert heute an einer Medieninformation, dass die Schweizer Tierhaltung teilweise nicht hält, was die Konsumenten erwarten. Die Beispiele Suisse Garantie und QM Schweizer Fleisch, die er anführt, sind allerdings für eine solche Aussage nicht geeignet. Suisse Garantie ist kein Label, sondern ein anerkanntes Herkunftszeichen (Schweizer Herkunft) oder eine Dachmarke. Es steht nicht für eine bestimmte Tierhaltungs- oder Produktionsart. Vielmehr garantiert es Rohstoffe aus der Schweiz, die Einhaltung des ökologischen Leistungsnachweises, Gentechfreiheit sowie eine zertifizierte Kontrolle durch ein Qualitätssicherungsprogramm. Entsprechend wird Suisse Garantie auch beworben. Es wird nichts Zusätzliches suggeriert. Dasselbe gilt für QM Schweizer Fleisch. Hier handelt es sich um ein Qualitätssicherungsprogramm, das auf den Produkten und am Verkaufspunkt in keiner Art und Weise präsent ist. Es stellt lediglich die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen sicher und ist eine Basisanforderung für diverse Labels. Dabei gilt es zu beachten, dass die Schweizer Gesetzgebung im weltweiten Vergleich äusserst streng ist.

Die Bauernfamilien haben grosses Interesse an Labelprogrammen mit höheren Anforderungen mitzuwirken, sofern diese die zusätzlichen Kosten auch decken und einen Mehrwert bringen. Die Realität zeigt aber, dass beispielsweise beim Rindvieh, wo 78 Prozent der Tiere von regelmässigem Auslauf im Freien profitieren, nur 40 Prozent unter einem Label und damit zu besseren Preisen vermarktet werden kann. Die Konsumenten sind hier in der Mitverantwortung. Es sind nicht Lippenbekenntnisse, sondern Taten gefordert!