Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 545155

Nix wie raus in den Wald

70 Erzieher und Lehrer lassen sich für den Wald begeistern / Wald als Lernort für Kita und Grundschule

(lifePR) (Bonn, ) Die Liebe zum Wald an Kinder weiterzugeben und ihr Verständnis zu erweitern, ist eines der Hauptaufgaben der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW). Seit einigen Jahren veranstaltet die SDW deshalb eintägige Veranstaltungen, um Lehrern und Erziehern zu zeigen, wie einfach es ist, den Wald in den Alltag zu integrieren.

Viele Kinder bewegen sich zu wenig in der Natur und sind sowohl körperlich als auch geistig unausgeglichen. Diesem Zustand entgegenzuwirken, hat sich unsere Waldpädagogin Dr. Beate Kohler als Ziel gesetzt.

Auch diese Woche gelang es ihr bei der "Nix wie raus" Veranstaltung in Güstrow, ihre Begeisterung für den Wald an die Multiplikatoren weiterzugeben. Auf ihrer Entdeckungsreise in den Wald erläuterte sie am Vormittag, warum Naturerfahrungen so wichtig für Kinder sind.

Nach der Einführung in das Thema am Vormittag hieß das Motto am Nachmittag "Probieren geht über Studieren!".

Hier wurden die Pädagogen Teil verschiedener Mitmachprojekte und konnten so in die Praxis der Waldpädagogik eintauchen. In den Projekten bekamen die Teilnehmer Einblick in die kreative Bildgestaltung mitten im Wald. Ein weiteres Projekt konzentrierte sich auf den Frosch und die Chance, den trockenen Begriff der Nachhaltigkeit im Projekt leben zu lassen. Sogar mathematische Bildung im Wald ist machbar und machte unter fachkundiger Anleitung von Zahlenland jedem Spaß. Den Schluss des Nachmittages bildete die kreative und fantasievolle Entdeckungsreise mit der Waldpädagogin Maika Hoffmann von der SDW Mecklenburg- Vorpommern.

Weitere Veranstaltungen dieser Art finden in diesem Jahr noch in Magdeburg, Schloss Hundisburg, Wuppertal, Stuttgart, Falkensee und Trippstadt. Die Infos dazu findet man zeitgerecht unter www.sdw.de in der Rubrik Waldpädagogik.

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.

Am 5. Dezember 1947 wurde die SDW in Bad Honnef gegründet und ist damit eine der ältesten deutschen Umweltschutzorganisationen. Heute sind in den 14 Landesverbänden rund 25.000 aktive Waldfreunde organisiert. Das Heranführen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an den Wald ist ein Schwerpunkt ihrer Arbeit. Besonders erfolgreich sind die Waldjugendspiele, Waldmobile, Waldschulen, Schulwälder, die SDW-Waldpädagogiktagungen und die erfolgreichen waldpädagogischen Projekte SOKO Wald und SOKO Zukunft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kleiner Solarpark in Lauterbach-Heblos

, Energie & Umwelt, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Die Dillenburger 7x7energie GmbH kann jetzt zeitnah mit dem Bau eines neuen Solarparks in Lauterbach-Heblos beginnen. Die Freiflächenanlage mit...

Chancen für regionale Produkte - Diskussionsrunde mit Politikern zur Landpartie-Eröffnung im Havelland

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Die Brandenburger Landpartie ist ein Fest für die ganze Fami l ie, zu der jedes Jahr rund 100.000 Besucher kommen. Doch die Landwirte möchten...

"Wir müssen zeigen, was möglich ist!"

, Energie & Umwelt, Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V

Am vergangenen Freitag trafen auf Einladung von Naturkost-Großhändler BODAN und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. Logistik-Entwickler-...

Disclaimer