Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 549873

Schüler Helfen Leben: Musik für Roma-Kinder

Rund 1.500 Euro kamen beim Benefizkonzert in St. Peter-Ording zusammen

Neumünster, (lifePR) - Sonne genießen, am Strand liegen, gute Musik hören und dabei etwas Gutes tun: Das war an diesem Mittwoch möglich. Nach der erfolgreichen Veranstaltungsserie "... macht Lärm!" des letzten Jahres in Hamburg, Berlin, Kiel und St. Peter-Ording fand das fünfte Benefizkonzert wieder im Gründungsort der Reihe statt. Am 12. August rockten Sänger und Songwriter Rasmus Hoffmeister und Bands wie "Land in Sicht" das Dünen-Hus.

Vor genau einem Jahr begann die Reihe der Benefizkonzerte "... macht Lärm!" in St. Peter Ording, als engagierte Jugendliche des Vereins Schüler Helfen Leben (SHL) das Konzert "St. Peter-Ording macht Lärm" ins Leben riefen. Rund 1.500€ kommen dieses Jahr einem Projekt von SHL in Albaniens Hauptstadt Tirana zugute, welches Roma-Kindern ermöglicht, sich durch Musik in die Gesellschaft zu integrieren. Organisiert wurde das Konzert von Jugendlichen aus St. Peter-Ording, die neben der Schule SHL in der Regionalgruppe "Westküste" unterstützen. Eine der Organisatorinnen ist Najadi Litche (18) aus Welt. Sie stellte zusammen mit Leonie Trapp (18) im letzten Jahr die Reihe der Benefizkonzerte auf die Beine und war auch in diesem Jahr wieder eine der Verantwortlichen. "Die letzten Tage vor dem Konzert waren super stressig, aber es hat so viel Spaß gemacht, dass man es nicht als Arbeit empfand", erklärt sie zu den Vorbereitungen. Rajiv Engling (20) betreut die Jugendlichen in seiner Funktion als Aktivenbetreuer bei SHL während seines Freiwilligen Sozialen Jahres im Bundesbüro in Neumünster und übernahm Teile der Moderation des Konzertes. "Das Konzert war ein voller Erfolg", fasst Rajiv zusammen. Bei gutem Wetter, Getränken, Würstchen und Kuchen lauschten die Besucher neben Rasmus Hoffmeister, bekannt durch die TV-Sendung "The Voice", auch Bands wie "Land in Sicht", "The Right Season", "Burning Jim Stone", "Fischkuss" und "Jona&Raphael. Durch die Sponsoren Getränke Loof, Aalernhüs, die Lions, Husumer Volksbank eG und Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording kamen auch die jüngeren Besucher dank Hüpfburg, Kinderschminken und einer Fotobox nicht zu kurz.

Der Hintergrund des Konzertes war der Gedanke "Von Jugendlichen für Jugendliche": Durch den Erlös aus dem Musizieren in St. Peter-Ording haben Roma-Kinder in Albanien die Chance, durch Unterricht und gestellte Instrumente ebenfalls musikalisch aktiv zu werden. Die Situation in Albanien ist für Roma-Familien seit Jahren bedrückend - vor allem für Kinder. Ihnen bieten sich dort nicht die gleichen Chancen wie andere Ethnien und sie müssen unter Diskriminierung leiden. Ohne Personaldokumente haben Roma beispielsweise keinen Anspruch auf Dienstleistungen, ärztliche Behandlungen oder Kindergarten- und Schulbesuche. Mithilfe des Projektes "Youth Music Albania" wird ihnen die Chance auf eine bessere Integration in die albanische Gesellschaft geboten. Durch den Musikunterricht kommen sie in Kontakt mit anderen Ethnien und haben Abwechslung von den alltäglichen Problemen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fade into You - A Series of Film Screenings

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Während die aktuelle Ausstellung nach verschiedensten Möglichkeiten zu verschwinden sucht, widmet sich Fade into You einem Transportmittel, das...

Erfolgsproduktion für die Ohren

, Kunst & Kultur, Feiyr

Was die erfolgreiche Heidelberger Autorin Juliane Sophie Kayser auch anfasst, es wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für Augen und Ohren....

Jugendliche zwischen Leistungsdruck und Sinnsuche

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

Das Junge Theater in der BOXX begibt sich auf neues Terrain. Mit "Running" von Anna Konjetzky und Christina Kettering wird erstmals ein Tanztheaterstück...

Disclaimer