Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136140

Scholz & Friends Agenda hilft bei der Rettung wertvoller Kulturgüter

Berliner Friends gestalten Masterplan-Publikation für die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten

(lifePR) (Berlin, ) Unter dem Titel "Ein Quart Geschichte" wirbt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg ab sofort mit einer Sonderpublikation für Spenden zur Rettung der Preußischen Königsschlösser. Idee und Gestaltung stammen von Scholz & Friends Agenda.

Wer "Ein Quart Geschichte" aufschlägt, den erwartet auf 74 Seiten eine einzigartige Reise durch die Geschichte der preußischen Schlösser und Gärten. Jedes Kapitel zeigt dabei beeindruckende Großaufnahmen von Schäden in den Palästen. Schwammfeuchte, rissige Wände und wurmstichiges Holz unterstreichen die Dringlichkeit, die preußischen Bauund Gartendenkmäler vor dem Verfall zu retten. Im Original präsentiert sich auch das Format des Buches im historischen Quartformat. Es ist etwas breiter und zugleich etwas niedriger als das uns heute geläufige DinA4-Maß. Friedrich der Große bevorzugte es für viele seiner Einbände.

"Wir zeigen, wie bedroht das Weltkulturerbe wirklich ist. Zu seinem Erhalt beizutragen ist eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe, an der wir uns gerne beteiligen", so Stefan Wegner, Geschäftsführer von Scholz & Friends Agenda.

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) betreut rund 300 historische Anlagen und Gebäude, darunter auch die zum UNESCO-Welterbe gehörenden Schlösser und Gärten in Potsdam. Ein Sonderinvestitionsprogramm des Bundes und der Länder Berlin und Brandenburg ermöglicht der Stiftung die Umsetzung eines Masterplans zur Sanierung der wichtigsten 23 Bau- und Gartendenkmäler. Bis 2017 werden die besonders gefährdeten Schloss- und Gartenanlagen saniert, die Finanzierung nach 2017 ist jedoch noch nicht gesichert.

Bis zu den großen Jubiläumsfeierlichkeiten zum 300. Geburtstag Friedrichs des Großen im Jahr 2012, die die Stiftung unter das Motto "Friederisiko" stellen wird, sieht der Masterplan bereits einige erfolgreich abgeschlossene Sanierungsmaßnahmen vor. So sollen zum Beispiel Teile des prächtigen Neuen Palais und die gegenüberliegende Kolonnade fertiggestellt sein.

"Ein Quart Geschichte. Die Rettung der preußischen Schlösser und Gärten".

Herausgegeben von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, 74 Seiten, Postkarten-Leporello, 49,90 Euro, als limitierte Auflage von 500 Exemplaren erhältlich in den Museumsshops Neues Palais, Sanssouci und Charlottenburg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer