Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 686756

Weihnachten und Neujahr in Schirn, Städel und Liebieghaus

Frankfurt am Main, (lifePR) - Sonderöffnungszeiten in der Schirn Kunsthalle Frankfurt, im Städel Museum und der Liebieghaus Skulpturensammlung ermöglichen den Besuchern auch während der Weihnachtsfeiertage und in der Zeit zwischen den Jahren ausgiebigen Kunstgenuss. Die Schirn präsentiert in der großen Themenausstellung Glanz und Elend in der Weimarer Republik. Von Otto Dix bis Jeanne Mammen die direkte, ironische, wütende, anklagende und oftmals auch prophetische Kunst im Deutschland der Jahre 1918 bis 1933. Die Familienausstellung Diorama. Erfindung einer Illusion zeigt illusionistische Welten, beeindruckende Dioramen sowie Werke zeitgenössischer Künstler wie Mark Dion, Isa Genzken, Hiroshi Sugimoto und Jeff Wall. Neben den täglichen öffentlichen Rundgängen durch beide Ausstellungen finden Kinderstunden und Familienführungen statt. Das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung bieten an den Feiertagen thematische Führungen für die ganze Familie durch ihre Sammlungen an. Im Städel stellt die Ausstellung Matisse – Bonnard die über 40 Jahre währende Freundschaft der beiden französischen Künstler ins Zentrum, während sich die Schau Maria Sybille Merian und die Tradition des Blumenbildes der berühmten Tochter Frankfurts widmet und bedeutende Werke von ihr im Kontext der Blumendarstellungen ihrer Vorläufer, Zeitgenossen und Nachfolger zeigt. Das Liebieghaus präsentiert In neuem Glanz. Das restaurierte Schächer-Fragment des Meisters von Flémalle im Kontext, in deren Mittelpunkt ein Schlüsselwerk der europäischen Kunstgeschichte steht, geschaffen von einem der rätselhaftesten Künstler der frühen niederländischen Malerei. Zu allen Ausstellungen werden Überblicksführungen angeboten. In Schirn, Städel und Liebieghaus finden zudem an den Feiertagen und während der gesamten Weihnachtsferien ein umfassendes und abwechslungsreiches Sonderprogramm für Kinder, Familien und Erwachsene statt.

Sonderöffnungszeiten

SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT

Sonntag, 24.12.2017  geschlossen
Montag, 25.12.2017    10–19  Uhr
Dienstag, 26.12.2017  10–19  Uhr
Sonntag, 31.12.2017  10–17 Uhr
Montag, 1.1.2018        11–19 Uhr
Die MINISCHIRN bleibt von 24.12.–26.12.2017 sowie von 31.12.2017–1.1.2018 geschlossen.

STÄDEL MUSEUM

Sonntag, 24.12.2017  geschlossen
Montag, 25.12.2017    10.00–18.00 Uhr
Dienstag, 26.12.2017  10.00–18.00 Uhr
Sonntag, 31.12.2017  geschlossen
Montag, 1.1.2018        11.00–18.00 Uhr
Montag, 8.1.2018           10.00–18.00 Uhr

LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG

Sonntag, 24.12.2017  geschlossen
Montag, 25.12.2017    10.00–18.00 Uhr
Dienstag, 26.12.2017  10.00–18.00 Uhr
Sonntag, 31.12.2017  geschlossen
Montag, 1.1.2018        11.00–18.00 Uhr

Vermittlungsprogramm während der Feiertage

SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT

Montag, 25. Dezember 2017
15 Uhr
Familienführung in der Ausstellung „Diorama. Erfindung einer Illusion“. Im Anschluss werden im SCHIRN STUDIO weihnachtliche Motive gestaltet. Für Kinder ab 6 Jahren. Dauer: ca. 120 Minuten, ohne Anmeldung, mit gültigem Ausstellungsticket

Dienstag, 26. Dezember 2017
11 Uhr
Kinderstunde XS in der Ausstellung „Diorama. Erfindung einer Illusion“. Ästhetische Frühförderung für Kinder von 4–6 Jahren mit Gestaltung weihnachtlicher Motive. Dauer: ca. 90 Minuten, ohne Anmeldung, mit gültigem Ausstellungsticket

15 Uhr
Kinderstunde: Familienführung in der Ausstellung „Diorama. Erfindung einer Illusion“. Im Anschluss werden im SCHIRN STUDIO weihnachtliche Motive gestaltet. Für Kinder ab 6 Jahren. Dauer: ca. 120 Minuten, ohne Anmeldung, mit gültigem Ausstellungsticket

Sonntag, 31. Dezember 2017
11 Uhr
Kinderstunde XS in der Ausstellung „Diorama. Erfindung einer Illusion“. Im Anschluss gibt es im SCHIRN STUDIO die Möglichkeit zur praktischen Gestaltung. Ästhetische Frühförderung für Kinder von 4–6 Jahren. Dauer: ca. 90 Minuten, ohne Anmeldung, mit gültigem Ausstellungsticket

Montag, 1. Januar 2018
15 Uhr
Handpuppenführung durch die Ausstellung „Diorama. Erfindung einer Illusion“. Im Anschluss gibt es im SCHIRN STUDIO die Möglichkeit zur praktischen Gestaltung. Für Kinder ab 4 Jahren, Dauer: ca. 90 Minuten, ohne Anmeldung, mit gültigem Ausstellungsticket

Weitere Informationen und Vermittlungsangebote unter: www.schirn.de/kalender

STÄDEL MUSEUM

Samstag, 23. Dezember 2017
14 Uhr
Atelierkurs für Kinder zur Weihnachtszeit: Der Segensgruß. Der unterhaltsame Kurs verkürzt den Kindern die Wartezeit bis Weihnachten, während Eltern die Zeit für letzte Vorbereitungen nutzen können. Für Kinder von 6–10 Jahren, Kosten 15 Euro (Eintritt, Führung, Material), Treffpunkt Metzler-Foyer, Anmeldung unter +49(0)69-605098-200 oder info@staedelmuseum.de

Montag, 25. Dezember 2017
15 Uhr
Familienführung: Auf leisen Pfoten. Tiere in der Kunst. Auf spielerische Weise können Kinder gemeinsam mit ihren Eltern Werke im Städel Museum erkunden. Geschichten und Legenden, Farben und Formen regen die Fantasie an. Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren, keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten

Dienstag, 26. Dezember
15.00 Uhr
Familienführung: Kostbarkeiten. Von Silberbesteck und exotischen Früchten. Auf spielerische Weise können Kinder gemeinsam mit ihren Eltern die Werke im Städel Museum erkunden. Geschichten und Legenden, Farben und Formen regen die Fantasie an. Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren, keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten

Weitere Informationen und Vermittlungsangebote unter: www.staedelmuseum.de/kalender

LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG

Montag, 25. Dezember 2017
16 Uhr
Familienführung: Maria, Joseph und wer außerdem im Stall war. Auf spielerische Weise werden Geschichten rund um Skulpturen der Sammlung erzählt. Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren, keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten, Treffpunkt im Foyer des Liebieghauses, Schaumainkai 71

Donnerstag, 28. Dezember 2017
18.30 Uhr
Liebieghaus – die Meisterwerke: Das Christuskind des Michel Erhart (?). Im Mittelpunkt der Führung steht die Neuerwerbung einer Skulptur des Christuskindes. Die Figur stammt vermutlich von dem bekannten spätgotischen Bildhauer Michel Erhart in Ulm und entstand um 1470/75. Ihre gut erhaltene Originalfassung bietet einen beeindruckenden Einblick in die Welt farbiger mittelalterlicher Skulpturen. Die Führung erläutert die Verehrung solcher Christusfiguren und ihre Bedeutung für die Liebieghaus Skulpturensammlung. Keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten, Treffpunkt: Foyer des Liebieghauses, Schaumainkai 71

Weitere Informationen und Vermittlungsangebote unter: www.liebieghaus.de/kalender

Veranstaltungsprogramm in den Weihnachtsferien

SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT

Ferien in der MINISCHIRN, 5–7 Jahre, zweitägig
Dienstag und Mittwoch, 2./3. Januar oder Donnerstag und Freitag 4./5. Januar 2018, je 10–12 Uhr
Das freie Formen und Modellieren mit unterschiedlichen Materialien steht im Mittelpunkt der zweitägigen Ferienworkshops in der MINISCHIRN. Vögel, Fische und andere Tiere werden vollplastisch gestaltet und bemalt.
Gebühr für die Teilnahme an dem zweitägigen Programm 16 Euro, Dauer: 2 Stunden. Eine Betreuung der Kinder bis 13 Uhr ist nach vorheriger Absprache möglich. Anmeldung unter 069.29 98 82-112 oder mini@schirn.de

Ferienprogramm Diorama, 8–11 Jahre, zweitägig
Dienstag und Mittwoch, 9./10. Januar oder Donnerstag und Freitag, 11./12. Januar 2018, jeweils 14–17 Uhr
Gemeinsam wird die Ausstellung „Diorama. Erfindung einer Illusion“ entdeckt und dabei erkundet, wie man vor hundert Jahren Museen lebendig gemacht hat. Für Europäer unbekannte afrikanische Tiere wie Gorilla, Löwe, Leopard, Krokodil, Zebra oder Elefant wurden damals präpariert und in ihren Lebensräumen ausgestellt. Im Anschluss können die Kinder selbst Tiere formen und im eigenen Schaukasten inszenieren.
Gebühr für die Teilnahme an dem zweitägigen Programm 16 Euro (KinderKunstKlub-Mitglieder 10 Euro), Anmeldung unter 069.29 98 82-112 oder fuehrungen@schirn.de

STÄDEL MUSEUM

Ein Garten im Winter, 7–10 Jahre, viertägig
Dienstag, 2. Januar – Freitag, 5. Januar, je 10.30–13.30 Uhr zur Ausstellung „Maria Sybilla Merian und die Tradition des Blumenbildes“.
Blumen im Winter? Das gibt es, und zwar im Städel Museum! Während draußen die Bäume kahl sind und die Sehnsucht nach dem Grün der Natur einsetzt, zeigen sich auf den Blumenbildern in der Ausstellung Tulpen, Rosen und Ringelblumen in ihrer ganzen Farbenpracht. Der Ferienkurs nimmt die Teilnehmer mit auf eine Erkundungstour durch die faszinierende Welt der Pflanzen. Jeden Tag können neue Entdeckungen gemacht werden: zum Beispiel eine kleine Raupe, die auf einem Blütenblatt sitzt, oder ein gemusterter Falter auf einem Granatapfel. Mit verschiedenen Techniken von Bleistiftzeichnung bis hin zur Deckfarbenmalerei entstehen im Ferienkurs prächtige Blumenbilder.
Gebühr für die Teilnahme am viertägigen Programm 40 Euro (KinderKunstKlub-Mitglieder 25 Euro, Eintritt, Führung, Material inklusive), Treffpunkt Metzler-Foyer, Anmeldung unter +49(0)69-605098-200 oder info@staedelmuseum.de

Ich packe meinen Koffer, 4–6 Jahre, viertägig
Dienstag, 9. Januar – Freitag, 12. Januar, je 10.30–13.30 Uhr
Die Koffer gepackt und los geht’s! Im Städel Museum können Kinder der winterlichen Kälte entfliehen, spannenden Geschichten lauschen, fremde Orte besuchen und das Leben der Menschen vor vielen Jahrhunderten erkunden. Jeden Tag beginnt eine neue abenteuerliche Reise: Gemeinsam werden feuerspeiende Vulkane bestiegen, grüne Wiesen durchwandert, schneebedeckte Berge erklommen oder ein gemütliches Café besucht. In den Städel Ateliers entstehen eigene Werke mit Farbe, Ölpastellkreiden und Buntstiften, die an ferne Orte erinnern.
Gebühr für die Teilnahme am viertägigen Programm 40 Euro (KinderKunstKlub-Mitglieder 25 Euro, Eintritt, Führung, Material inklusive), Treffpunkt Metzler-Foyer, Anmeldung unter +49(0)69-605098-200 oder info@staedelmuseum.de

LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG

Stocksteif bis wild verdreht. Faszinierende Skulpturen, 6–8 Jahre
Dienstag, 2. Januar – Freitag, 5. Januar, je 10.30–13.30 Uhr
Warum sehen manche Statuen eigentlich aus, als bewegten sie sich? Andere wiederum stehen ganz starr. Im Ferienkurs werden die Körperhaltungen der Skulpturen des Liebieghauses von allen Seiten betrachtet. Dabei wird erforscht, was Bewegung ausmacht. Es entstehen Skizzen, die anschließend im Atelier mithilfe von Ton und anderen Materialien in eigene Skulpturen umgesetzt werden. Ob streng schauender Pharao oder kämpfender Engel: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Gebühr für die Teilnahme am viertägigen Programm 40 Euro (KinderKunstKlub-Mitglieder 25 Euro, Eintritt, Führung, Material inklusive), Treffpunkt Metzler-Foyer, Anmeldung unter +49(0)69-605098-200 oder info@staedelmuseum.de

Kopf hoch!, 9–12 Jahre, viertägig
Dienstag, 8. Januar – Freitag, 12. Januar, je 10.30–13.30 Uhr
Götter, Herrscher, Philosophen, aber auch eine Frankfurter Bürgerin: Sie alle sind im Liebieghaus zu finden. Ihre Gesichter sind in Form von Büsten bis heute erhalten und erzählen von vergangenen Zeiten. Kleine Details wie eine faltige Stirn berichten vom Charakter des Porträtierten, aber auch die Frisur gibt wichtige Hinweise. Im Ferienkurs werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten der steinernen Köpfe beobachtet. Im Atelier entsteht dann aus Ton eine eigene Büste mit ganz individuellen Gesichtszügen.
Gebühr für die Teilnahme am viertägigen Programm 40 Euro (KinderKunstKlub-Mitglieder 25 Euro, Eintritt, Führung, Material inklusive), Treffpunkt Metzler-Foyer, Anmeldung unter +49(0)69-605098-200 oder info@staedelmuseum.de

Specials: Ticketvorverkauf „Basquiat. Boom For Real“, Weihnachtseinkauf im Städel Shop und Weihnachtszauber im Liebieghaus

Ticketvorverkauf „Basquiat. Boom For Real“
Die Schirn beginnt das Jahr 2018 mit einem Höhepunkt: der Ausstellung „Basquiat. Boom for Real“ (16. Februar – 27. Mai 2018). Mehr als dreißig Jahre nach Jean-Michel Basquiats (1960–1988) letzter Präsentation in einer öffentlichen Sammlung in Deutschland widmet die Schirn dem Werk des US-amerikanischen Künstlers eine große Überblicksschau. Basquiat zählt heute zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Erstmals wird in der Ausstellung seine Beziehung zu Musik, Text, Film und Fernsehen in einem übergeordneten kulturellen Zusammenhang herausgestellt. Tickets sind ab sofort für 12 Euro im Vorver­kauf im Online-Shop der Schirn verfüg­bar unter www.schirn.de/tickets. Print-Tickets mit Geschenkverpackung sind im Shop in der Schirn erhältlich.

Weihnachtseinkauf im Städel Shop – auch sonntags
Die selbstgeführte Buchhandlung mit Museumsflair im Städel bietet eine große Bandbreite an Geschenkeideen zum Fest. Passend zu den aktuellen Sonderausstellungen zu „Matisse – Bonnard“ und Maria Sibylla Merian sowie zur Weihnachtszeit werden verschiedene Thementische mit Belletristik, Kinderbüchern, Geschenkbüchern, Kalendern und netten Kleinigkeiten präsentiert. Darüber hinaus kann in der einzigen Buchhandlung am Sachsenhäuser Mainufer das gesamte Sortiment vom Kunstbuch bis zum Schulbuch bestellt werden. Der Shop kann auch ohne Eintrittskarte besucht werden und ist immer während der Museumszeiten, also auch sonntags, geöffnet.

Weihnachtszauber im Liebieghaus
Donnerstag, 14. Dezember und  Freitag, 15. Dezember, 16.00–21.00 Uhr sowie
Samstag, 16. Dezember, und Sonntag, 17. Dezember, 11.00–21.00 Uhr
Am dritten Adventswochenende verwandelt das Liebieghaus seinen Garten in ein weihnachtliches Lichtermeer und lädt zum Staunen, Verweilen und Geschenkebummel ein. Umgeben von funkelndem Lichterglanz werden in weihnachtlich geschmückten Holzbuden ausgewählte Köstlichkeiten und einzigartiges Kunsthandwerk sowie ein vielfältiges Begleitprogramm für Kinder und Erwachsene angeboten.
Weitere Informationen zum Programm unter www.liebieghaus.de
Während des Weihnachtszaubers gilt ein ermäßigter Eintrittspreis: 5 Euro, Familien 10 Euro (inkl. Eintritt in die Sammlung des Liebieghauses)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Saisonabschluss: Chefdirigent Michael Sanderling mit Schostakowitsch und Mozart

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

Mit Dmitri Schostakowitschs Sinfonie Nr. 11 "Das Jahr 1905" und dem letzten Klavierkonzert Wolfgang Amadeus Mozarts beschließt die Dresdner Philharmonie...

„Unterwegs in Irlands wildem Westen“ - Kalender mit Aquarellen von Helga Kaffke bei EDITION digital

, Kunst & Kultur, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Einen künstlerischen Hochgenuss verspricht der soeben bei der EDITION digital veröffentlichte Kalender „Unterwegs in Irlands wildem Westen -...

03. bis 08. Juli: Bildhauer-WorkshopsEinzelpersonen, Anfänger und Fortgeschrittene "Ungewöhnliche Objekte"

, Kunst & Kultur, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Bildhauern wird zunehmend von der Bevölkerung im Umkreis als ein kreativer und befreiender Akt entdeckt. Hier werden diee täglichen Belastungen...

Disclaimer