Noch bis 5. Juli - Die Ausstellung "Fantastische Frauen" in der Schirn

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Noch einen Monat, bis zum 5. Juli 2020, ist die beim Publikum beliebte, große Überblicksausstellung „Fantastische Frauen. Surreale Welten von Meret Oppenheim bis Frida Kahlo“ in der Schirn Kunsthalle Frankfurt zu besichtigen. Sie beleuchtet erstmals den weiblichen Beitrag zum Surrealismus und zeigt, dass die Beteiligung der Künstlerinnen an der internationalen Bewegung wesentlich umfassender war als allgemein bekannt und bislang dargestellt. Die Ausstellung konzentriert sich auf Künstlerinnen, die direkt mit der Anfang der 1920er-Jahre in Paris gegründeten surrealistischen Bewegung verbunden waren, wenngleich bisweilen nur für kurze Zeit: Sie waren mit André Breton persönlich bekannt, stellten mit der Gruppe aus, beteiligten sich an Publikationen und setzten sich mit den surrealistischen Ideen theoretisch auseinander. Mit rund 260 Gemälden, Papierarbeiten, Skulpturen, Fotografien und Filmen von 34 Künstlerinnen aus 11 Ländern bildet die Schau ein vielfältiges stilistisches und inhaltliches Spektrum ab. Neben bekannten Namen wie Louise Bourgeois, Claude Cahun, Leonora Carrington, Frida Kahlo, Meret Oppenheim oder Dorothea Tanning sind zahlreiche bislang weniger bekannte Persönlichkeiten wie Toyen, Alice Rahon oder Kay Sage aus mehr als drei Jahrzehnten surrealistischer Kunst zu entdecken. Für die Präsentation konnte die Schirn bedeutende Leihgaben aus über 80 deutschen und internationalen Museen, öffentlichen wie privaten Sammlungen gewinnen und in Frankfurt zusammenführen.

BESUCH DER AUSSTELLUNG

ZEITTICKETS UND HYGIENEMASSNAHMEN Der Besuch der Ausstellung ist aktuell ausschließlich mit Zeitfenstertickets möglich, die vor dem Besuch im Onlineshop zu erwerben sind unter www.schirn.de/tickets oder an der Schirn Kasse. Das Zeitticket-Kontingent wird jeweils zwei Wochen im Voraus freigegeben. Informationen zu den umfassenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen unter www.schirn.de/besuch

VERLÄNGERTE ÖFFNUNGSZEITEN Die Ausstellung ist zusätzlich montags von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Weiterhin gelten die langen Öffnungszeiten mittwochs und donnerstags 10 bis 22 Uhr sowie dienstags, freitags, samstags und sonntags 10 bis 19 Uhr.

DIGITALE UND BESONDERE VERMITTLUNGSANGEBOTE

Ergänzend zum Ausstellungsbesuch bietet die Schirn ein umfangreiches digitales Bildungs- und Vermittlungsprogramm an, das auch von Zuhause Einblicke in die Themen und Kunstwerke der Ausstellung gibt. Alle Angebote und weitere Informationen unter www.schirn.de

SATURDAY BEFORE CLOSING. ¡ADIÓS FRIDA!
Samstag, 4. Juli, 19–24 Uhr
Am letzten Samstag ist die Ausstellung bis 24 Uhr geöffnet. Ab 20 Uhr findet ein Sonderprogramm vor Ort und auf den Online Kanälen der Schirn statt. Zudem serviert BADIAS CATERING mexikanische Tapas und Drinks.
Einlass mit gültigem Zeitticket, erhältlich ab 20. Juni im Schirn Shop unter www.schirn.de/tickets

AUDIOGUIDE KOSTENLOS ALS APP Der Audioguide zur Ausstellung steht als App zum Download im App Store oder Google Play Store für das eigene Mobiltelefon zur Verfügung. Gesprochen von der Schauspielerin Pegah Ferydoni stellt er die Ausstellung mit ihren Hauptwerken vor.

DIGITORIAL® Das kostenfreie digitale Vermittlungsangebot zur Ausstellung gibt Einblicke und spannende Hintergrundinformationen und erklärt wesentliche Ausstellungsinhalte mit innovativem Storytelling. Für Smartphone, Desktop und Tablet. Es ist in deutscher und englischer Sprache abrufbar unter www.schirn.de/digitorial

DIGITALE KURATORENFÜHRUNG MIT INGRID PFEIFFER In einer halbstündigen Führung erläutert Kuratorin Ingrid Pfeiffer Konzept und Hintergründe der Ausstellung.
Auf dem SCHIRN YouTube Kanal.

MINISCHIRN – KUNST EINMALEINS FÜR KINDER Gemeinsam mit den MINISCHIRNIS erforschen Kinder die bunte Welt der Farben und Formen. In kurzen animierten Videoclips lernen sie geometrische Grundformen wie Dreieck, Kreis und Quadrat kennen. Bastelbögen sehen zum kostenlosen Download zur Verfügung und ergänzen das Angebot.
Videoclips und Anleitungen unter www.schirn.de/minischirn_fuer_homies

KATALOG FANTASTISCHE FRAUEN. SURREALE WELTEN VON MERET OPPENHEIM BIS FRIDA KAHLO, herausgegeben von Ingrid Pfeiffer. Mit einem Vorwort von Philipp Demandt, SCHIRN, und Poul Erik Tøjner, Louisiana Museum of Modern Art, Humlebæk. Mit Beiträgen von Patricia Allmer, Tere Arcq, Kirsten Degel, Heike Eipeldauer, Annabelle Görgen-Lammers, Rebecca Herlemann, Karoline Hille, Silvano Levy, Alyce Mahon, Christiane Meyer-Thoss, Laura Neve, Ingrid Pfeiffer, Gabriel Weisz Carrington sowie Biografien der einzelnen Künstlerinnen und farbigen Ansichten der Werke. Deutsche und englische Ausgabe, je 420 Seiten, 350 Abb., 24 x 29 cm, Hardcover, Hirmer Verlag, 39 € (SCHIRN), ca. 49,90 € (Buchhandel).

BEGLEITHEFT Fantastische Frauen. Eine Einführung in die Ausstellung, herausgegeben von der Schirn Kunsthalle Frankfurt. Auf ca. 40 Seiten werden die wichtigsten Arbeiten der Ausstellung vorgestellt und die kulturhistorischen Zusammenhänge dargelegt. Ab 12 Jahren, 7,50 € einzeln, im Klassensatz 1 € pro Heft (ab 15 Stück). ­

ORT SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT, Römerberg, 60311 Frankfurt DATUM 13. Februar – 5. Juli 2020
INFORMATION www.schirn.de E-MAIL welcome@schirn.de TELEFON +49.69.29 98 82-0 FAX +49.69.29 98 82-240 EINTRITT 14 €, 10 €; freier Eintritt für Kinder unter 8 Jahren MEDIENPARTNER Fraport, Arte, Frankfurter Allgemeine Zeitung, VGF KULTURPARTNER HR2 KURATORIN Dr. Ingrid Pfeiffer KURATORISCHE ASSISTENZ Rebecca Herlemann GEFÖRDERT DURCH Kulturfonds Frankfurt RheinMain und Dr. Marschner Stiftung PARTNER DER SCHIRN Bank of America

­HASHTAGS #FantastischeFrauen #Schirn FACEBOOK, TWITTER, YOUTUBE, INSTAGRAM, PINTEREST,
SCHIRN MAGAZIN www.schirn.de/magazin SCHIRN MAGAZIN NEWS ausgewählte Artikel, Filme und Podcasts direkt als Nachricht empfangen, abonnieren unter www.schirn.de/magazin/news
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.