Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662328

Tanz der Polaritäten

Göppingen, (lifePR) - Neue Avveni-Variante: Tisch- und Bodenleuchte mit zylindrischem Sockel aus Beton erschließt nun noch mehr Anwendungmöglichkeiten im Wohnbereich.

Das flexible Lichtsystem Avveni berge in sich die „Option für weitere Derivate“, so kommentierten die Juroren des Focus Open-Designwettbewerbs erfrischend nüchtern die modulare Leuchte Avveni und die vielen Spielarten, die konzeptionell in ihr angelegt sind. Nun hat Ulrich Sattler gemeinsam mit code2design, Michael Schmidt, ein solches „Derivat“ als Tisch- und Bodenleuchte geschaffen: die Avveni Concrete. Bei dieser jüngsten Variante sitzt der bewegliche Leuchtenkopf auf einem betont schlichten, zylindrischen Sockel aus Beton. Seine Leichtigkeit und die Beweglichkeit über das magnetische Kugelgelenk behält der Kopf bei, die stabile Basis aus Sichtbeton bildet in Materialität und Erscheinung einen überraschenden Gegensatz dazu. Beton ist im Interieur ein Trendmaterial und bekommt mit der Avveni im Bereich der Beleuchtung einen neuen Impuls.Bei der Avveni Concrete steht die optisch ansprechende Struktur des Betons mit seinen kleinen Lunkern und Bläschen in einer harmonischen Polarität zur ebenmäßigen Oberfläche des Leuchtenkopfs, der in zwei Farben gebürstet eloxiert oder in poliertem Aluminium erhältlich ist. Für die Oberfläche des zylindrischen Sockels haben die Designer bei SATTLER gut getüftelt – und so erreicht, dass der ursprüngliche Charakter des Betons – eine gewisse Rauheit – noch erkennbar ist, die Oberfläche aber eine ausgesprochen feine Ästhetik hat. Auch die klaren, definierten Kanten schaffen einen eleganten Übergang zu den weiteren Komponenten der Avveni.Das von der Beweglichkeit einer menschlichen Schulter inspirierte Kugelgelenk, das Kopf und Basis verbindet, ist magnetisch: der Kopf kann jederzeit ausgetauscht werden und ist um 360° dreh- und um 180° schwenkbar. Diese außerordentliche Flexibilität findet ihr visuelles Gegengewicht in der ruhigen, zylindrischen Form des Sockels.

Austartiert zwischen Stabilität und Leichtigkeit

Ein kleiner Schlitz im Fuß birgt die Kabelführung und nimmt ihm ein wenig von seiner Kompaktheit. Auf dem grauen Fundament scheint der Leuchtenkopf, der wie gewohnt mit einer Prismenscheibe zur Allgemeinbeleuchtung oder als Einzelspot in unterschiedlichen Abstrahlwinkeln erhältlich ist, zu tanzen. Inspirierend ist auch das ausgeklügelte Zusatzfeature: im Boden des Leuchtenfußes ist eine Halterung integriert, welche die Avveni Concrete im Handumdrehen zur Wandleuchte werden lässt.

Preisgekrönte Leuchten-Familie

Ende 2016 wurde das Leuchtensystem Avveni vom Design Center Baden-Württemberg mit der höchsten Auszeichnung in der Kategorie Beleuchtung ausgezeichnet. Die unabhängige Jury hob hervor, dass das modular ausgelegte Design „die Option für weitere Derivate bei identisch-klarer, durchaus aber skulpturaler Designsprache“ biete. Mit der Avveni Concrete hat Ulrich Sattler zusammen mit code2design, Michael Schmidt, eine weitere Nutzungsmöglichkeit aufgezeigt und in gewohnter Detailperfektion umgesetzt. Weiterhin ist das als Produktfamilie konzipierte Leuchtensystem Avveni mit dem iF Design Award 2017, dem Stevie Award 2017 sowie dem German Design Award 2017 ausgezeichnet worden. Die Avveni Concrete wurde zudem mit dem darc award DECORATIVE in der Kategorie Floor Lamp gewürdigt.

Sattler GmbH

SATTLER wird von Ulrich und seinem Sohn Sven Sattler in zweiter und dritter Generation geführt und ist ein in Göppingen ansässiges Familienunternehmen. International wird SATTLER als Leuchtenmanufaktur geschätzt, die von der Konstruktion bis zur Produktion skulpturale Leuchten mit einer sehr hohen Detailqualität anbietet. So sind SATTLER Leuchten begehrte Ausstattungsobjekte für Foyers, Shops und Malls, repräsentative Wohnhäuser und Chefetagen in aller Welt.

"Die wahre Größe unserer Produkte liegt im Detail", so lautet das Credo der Firmeninhaber und fasst die Qualitäts- und Designstandards des Unternehmens prägnant zusammen. Für seine wegweisenden Produkte hat SATTLER zahlreiche Design- und Innovationspreise wie den iF-Design Award, den RedDot Design Award und den Focus Open Award gewonnen, zuletzt den FOCUS OPEN GOLD 2016.

Im Januar 2015 hat SATTLER ein neues Firmengebäude bezogen, das von dem Stuttgarter Architekturbüro Rolf Loew entworfen und von Raiserlopes ausgestattet wurde.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Die Marke Dachdecker“ beim Landesverbandstag Berlin

, Bauen & Wohnen, Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

Inzwischen schon zum 4. Mal im CityCube auf dem Berliner Messegelände begrüßte Landesinnungsmeister Jörg-Dieter Mann über 120 Teilnehmer zum...

Lehrabschlussfeier der Berliner Dachdecker: 72 Gesellenbriefe übergeben

, Bauen & Wohnen, Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

Bei der traditionellen Lehrabschlussfeier der Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin am Donnerstag, den 7. September 2017 wurden im festlichen...

Berliner Dachdecker: Neuer Meisterkurs im Bildungszentrum Berlin gestartet

, Bauen & Wohnen, Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

Pünktlich nach den Sommerferien startete am Bildungszentrum der Berliner Dachdecker der neue Meistervorbereitungs­kurs. Zunächst beginnen 12...

Disclaimer