Earth Hour 2017: Santander beteiligt sich an globaler Aktion für Klimaschutz

(lifePR) ( Mönchengladbach, )
Santander beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der globalen Klimaschutzaktion „Earth Hour“. Im Rahmen dieser Aktion schalten am 25. März um 20.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit Städte und Gemeinden, Unternehmen sowie Privathaushalte weltweit die Lichter im Sinne des Klimaschutzes für 60 Minuten aus. So auch Santander – nicht nur in der deutschen Unternehmenszentrale der Santander Consumer Bank AG in Mönchengladbach, sondern auch an vielen anderen Standorten der Bank rund um den Globus.

„Santander setzt sich schon seit Langem für das Prinzip der Nachhaltigkeit ein“, begründet Anke Wolff, Unternehmenssprecherin der Santander Consumer Bank. Dieses Engagement ist der Grund für die Platzierung von Banco Santander unter den zehn besten Banken der Welt in der aktuellen Wertung des Dow Jones Sustainability Index (DJSI). „Das Thema betrifft uns alle, ob als Unternehmen oder als Privatperson. Daher  möchten wir mithelfen, ein Zeichen für den Schutz von Umwelt und Klima zu setzen“, so Anke Wolff weiter.

Ziel der im Jahr 2007 erstmalig vom World Wide Fund For Nature (WWF) ins Leben gerufenen Klimaschutzaktion ist es, auf einen bewussteren Umgang mit Umwelt- und Energieressourcen aufmerksam zu machen. Allein im vergangenen Jahr beteiligten sich 178 Länder und an mehr als 12 700 Wahrzeichen wurde das Licht für eine Stunde ausgeschaltet.

Eindrücke der diesjährigen Aktion finden Sie ab sofort auf dem YouTube-Kanal der Bank.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Der Anspruch der Bank ist es, zum Erfolg von Menschen und Unternehmen beizutragen. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander über ein verwaltetes Vermögen von 1.520 Milliarden Euro. Santander hat weltweit mehr als 125 Millionen Kunden, rund 12.200 Filialen und rund 190.000 Mitarbeiter. 2016 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 6,204 Milliarden Euro, eine Steigerung um 4 Prozent zum Vorjahreszeitraum.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.