Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683024

USA: Steuern runter, Inflation rauf

Köln, (lifePR) - Die Wirtschaft in den USA ist im dritten Quartal mit 3,0 % etwas stärker gewachsen als erwartet. Dr. Martin Moryson, Chefvolkswirt von Sal. Oppenheim, zeichnet jedoch für die nächsten Quartale ein durchwachsenes Bild – auch im Hinblick auf die Steuersenkungspläne der US-Regierung:


Die Kapazitätsauslastung in der Industrie fällt im historischen Kontext immer noch recht gering aus. Produktivitätszuwächse dürften weiterhin schwach und die Investitionen zurückhaltend bleiben.


Aufgrund des schwachen Produktivitätswachstums dürften die Lohnstückkosten wieder zulegen. Da vor allem jene Lohnzuwächse preistreibend wirken, die über das Produktivitätswachstum hinausgehen, sollten diese mittelfristig zu einem Anstieg der Inflation führen.


Keinen nennenswerten Einfluss auf das BIP oder die Inflation im Jahr 2018 dürfte dagegen die in Aussicht gestellte Steuerreform haben.


Der Beschäftigungsaufbau von über 1,6 Millionen neuen Jobs in den ersten zehn Monaten 2017 sollte sich im Laufe der nächsten Quartale verlangsamen, da die Arbeitslosenquote kaum noch sinken kann.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gothaer liefert als einer der ersten Versicherer die Vermittlerabrechnung für Makler und Mehrfachagenten als BiPRO-Geschäftsvorfall

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Als einer der ersten Versicherer hat die Gothaer die Voraussetzungen geschaffen, die 14-tägig per Post verschickte Vermittlerabrechnung zusätzlich...

BGVFLEXImobil – die neue Autoversicherung

, Finanzen & Versicherungen, BGV / Badische Versicherungen

Der BGV bietet Autofahrern ab sofort eine neue Versicherungslösung an. Mit BGVFLEXImobil bestimmt der Kunde die Höhe seiner Kfz-Versicherung...

HanseMerkur 2017: Konzern-Eigenkapital und Überschüsse auf Rekordniveau

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

. • Laufende Beiträge steigen mit 6,6 Prozent deutlich über Branchenschnitt ­ • Brutto-Beitragseinnahme steigt um 95,3 Mio. Euro auf 1,97...

Disclaimer