Sächsische Rechtsreferendare so gut wie nie zuvor

Justizstaatssekretär Dr. Bernhardt übergibt Zeugnisse an sächsische Rechtsreferendare

(lifePR) ( Dresden, )
Sachsens Justizstaatssekretär Dr. Wilfried Bernhardt überreicht am 18. Juni 2011 im Rahmen einer Feierstunde im historischen Ballsaal "Lindengarten" in Dresden den Absolventen der Zweiten Juristischen Staatsprüfung ihre Zeugnisse. 112 Kandidaten haben damit im ersten Halbjahr 2011 ihr Referendariat erfolgreich beendet. Sie haben damit die sogenannte "Befähigung zum Richteramt" erlangt und können nun den Beruf des Richters, Staatsanwalts, Rechtsanwalts oder Notars ergreifen. Mit 45,53 % gelang es einem erfreulich hohen Anteil von Kandidaten, die Prüfung mit der Note "befriedigend" oder besser abzuschließen. Besonders hervorzuheben ist die Zahl der Kandidaten, die die Noten "vollbefriedigend" oder "gut" erreicht haben. Bezogen auf alle Prüfungsteilnehmer machen diese Kandidaten einen Anteil von 14,28 % aus. Das ist die höchste nach Wiedereinführung der Referendarsausbildung in Sachsen je erreichte Quote. Damit wurde auch das gute Ergebnis des letzten Prüfungsdurchgangs überboten.

Justizstaatssekretär Dr. Wilfried Bernhardt: "Ich freue mich über das hervorragende Ergebnis der Zweiten Juristischen Staatsprüfung. Die Resultate belegen die Leistungsfähigkeit der sächsischen Juristenausbildung. Ich beglückwünsche die Kandidaten zu ihrem Abschluss und danke den Ausbildern des Vorbereitungsdienstes, die mit ihrem großen Engagement zu diesem Ergebnis wesentlich beigetragen haben."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.