Trend Videobewerbungen - Neues Angebot für Migranten

(lifePR) ( Saarbrücken, )
Bewirbt man sich auf eine potenzielle Arbeitsstelle, so ist der Weg oft langwierig. Am liebsten möchte man einen potentiellen Arbeitgeber doch direkt persönlich davon überzeugen, dass man der richtige Kandidat ist. Eine Video-Bewerbung eröffnet Möglichkeiten, die klassische Bewerbungen nicht haben und zeigt, was klassische Bewerbungen nicht zeigen können.

Aber was ist eine Videobewerbung? Es handelt sich hierbei um eine Online-Bewerbung auf eine Arbeitsstelle mittels einer Videobotschaft. Diese Videobotschaft kann auch auf einem Datenträger einer schriftlichen Bewerbung beigefügt werden. Die Videobewerbung ersetzt nicht eine klassische Bewerbung mit Lebenslauf, Anschreiben und Zeugnissen – sie ergänzt sie. Das Video soll dabei nicht länger als 90 bis 180 Sekunden sein.

Was kann eine Videobewerbung was eine klassische Bewerbung nicht kann? Eine Videobewerbung ermöglicht mir, mich gleich mit meiner Bewerbung von meiner persönlichen Seite zu präsentieren. Ausstrahlung und Wesenszüge werden erkennbar. Der Arbeitgeber kann sich schnell einen persönlichen Eindruck von dem Bewerber machen, besser seine Persönlichkeit einschätzen. Dadurch wird der Auswahlprozess in seiner ersten Phase schneller.

Besonders Migranten haben mit einer Videobewerbung nicht nur die Möglichkeit, ihre Persönlichkeit zu präsentieren, sondern auch Ihre bereits vorhandenen Sprachkenntnisse zu zeigen. Oft besteht bei Arbeitgebern eine Unsicherheit bei der Beschäftigung eines Zugewanderten, da sie Verständigungsprobleme fürchten. Durch die Videobewerbung bekommt der Arbeitgeber einen ersten Eindruck über den Sprachstand des Bewerbers.

Seit 2015 ist die Servicestelle für Arbeitsmarktintegration (SAI) des Welcome Center Saarland bei saaris eine erste Anlaufstelle für Menschen mit Migrationshintergrund, die im Saarland arbeiten und leben möchten. Zu den Leistungen der Servicestelle für Arbeitsmarktintegration gehören die Beratungen zur sozialen Integration und zu Beruf, Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsprozess. Neu im Angebot ist die Erstellung einer Videobewerbung für Migranten. Gemeinsam mit dem Bewerber wird ein Drehbuch erstellt, um dann das Video zu drehen. Dieses Angebot ist kostenfrei. Voraussetzung ist das Sprachniveau B2-C1.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.