Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544768

Der saarländische Ausbildungsmarkt bietet viele Chancen - gerade auch für die Schwächeren

(lifePR) (Saarbrücken, ) Die Arbeitslosenquote im Saarland ist im fünften Monat in Folge gesunken. Sie fiel von 7,1 Prozent auf 7,0 Prozent. Das zeigen die am Dienstag, 29. Juni, veröffentlichten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit.

"Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist in den letzten Wochen und Monaten kontinuierlich angestiegen. Sie hat sich bislang besser als im vergangenen Jahr entwickelt. Fast alle Personengruppen profitieren von der zurückgehenden Arbeitslosigkeit. Das ist ein gutes Signal, denn wir brauchen Fachkräfte und der Bedarf wird weiter steigen", sagte Arbeitsministerin Anke Rehlinger. Gerade die Schwächeren hätten derzeit gute Chancen. "Die fortgesetzt rückläufigen Zahlen bei Langzeitarbeitslosen sind auch ein Anzeichen dafür, dass unsere im Fachkräftebündnis entwickelten Strategien wirken." Man müsse die Tendenzen des saarländischen Arbeitsmarktes jetzt noch besser für die Schwächeren nutzen und Menschen, die schon seit längerem ohne Arbeit sind, fit für den Arbeitsmarkt machen.

Die nachhaltige Integration von Arbeitslosen und Langzeitarbeitslosen in Beschäftigung ist einer der Schwerpunkte im "Zukunftsbündnis Fachkräfte Saar". Ministerin Rehlinger: "Wir helfen den Unternehmen bei der notwendigen Qualifizierung. Wir bieten beispielsweise Programme für Jugendliche beim Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf. Ich ermutigte daher die Unternehmen, vermeintlich Schwächeren eine Perspektive zu bieten."

Zurzeit können noch 2.300 Ausbildungsstellen im Saarland besetzt werden. Gute Chancen bieten sich derzeit vor allem im Hotel- und Gaststättengewerbe, in der Energie- und Gebäudetechnik, der Zahnmedizin oder in der Finanz- und Versicherungsbranche.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Warum nicht in Friedensau studieren?

, Bildung & Karriere, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

„Studier‘ doch Theologie oder Sozialwissenschaften in Friedensau“. So lautet die Aufforderung der Theologischen Hochschule der Freikirche der...

Theater Heilbronn erhöht Einstiegsgage auf 2300 Euro

, Bildung & Karriere, Theater Heilbronn

Das Theater Heilbronn erhöht zum 1. Juni 2017 die Einstiegsgage für künstlerisch Beschäftigte nach NV Bühne auf 2300 Euro pro Monat. Damit liegt...

Musikbusiness: Wie vertritt man erfolgreich die Interessen eines Künstlers?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Ob Musikproduktion, Künstlerpromotion, Konzerte oder Festivals – ob Rock, Pop, Jazz oder Klassik – Künstlermanager sind immer und überall gefordert,...

Disclaimer