Ryanair schaltet Extraflüge auf die Kanaren

Ryanair holt Passagiere nach Hause

(lifePR) ( Dublin, )
Ryanair gab heute bekannt, den Flugbetrieb am morgigen Mittwoch, 21. April und Donnerstag 22. April 2010 auf den kanarischen Inseln wiederaufzunehmen. Durch Sonderflüge sollen die durch isländische Vulkanasche gestrandeten Fluggäste der irischen Airline von den Inseln Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa nach Madrid geflogen werden. Von Madrid aus haben Passagiere die Möglichkeit, vom Flugzeug auf die Bahn, den Bus oder die Fähre auf eigene Kosten umzusteigen um ihre Reise fortzusetzen.

Ryanair-Passagiere, deren Flüge von den kanarischen Inseln annulliert wurden, können nun ihre Flüge kostenlos auf die zusätzlich geschalteten Madrid-Flüge umbuchen unter:
https://www.bookryanair.com/SkySales/FRManageBooking.aspx?culture=en-gb&lc=en-gb

Eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen steht Passagieren zur Verfügung, die sich für eine Stornierung entschieden hatten, nun aber doch umbuchen möchten. Hierfür hat Ryanair Tickets für 100 Euro* (für den einfachen Flug) freigeschaltet, die auf www.ryanair.de buchbar sind.

Dazu Stephen McNamara, Head of Communications bei Ryanair:

"Ryanair-Passagiere, die auf den kanarischen Inseln gestrandet sind, haben die Möglichkeit am Mittwoch oder Donnerstag nach Madrid zu fliegen um von dort ihre Reise fortzusetzen. Passagiere, deren Flüge durch die Vulkanasche ausgefallen sind, können kostenlos umbuchen, solange Plätze verfügbar sind. Eine begrenzte Anzahl an Tickets für 100 Euro* (einfacher Flug) wird denjenigen Passagieren freigestellt, die von den Kanaren auf das spanische Festland reisen möchten, aber nicht in Besitz eines Ryanair-Tickets sind.

Ryanair wird weiterhin die Situation beobachten und zusätzliche Flüge sowie aktuelle Flugpläne veröffentlichen, um den Rücktransport der Passagiere sicherzustellen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.