Der Ferientipp im Münchner Westen

Die WestAllianz München startet ein Online-Sommergewinnspiel zum neuen Räuber-Kneißl-Themenradweg

(lifePR) ( Pfaffenhofen a.d. Glonn, )
Bald mit dem E-Bike auf dem neuen Themen-Radweg im Münchner Westen unterwegs? Für den Hauptgewinner des Sommer-Quiz der WestAllianz München eine durchaus realistische Aussicht. Der regionale Wirtschaftsverbund hält auf seiner neu gestalteten Internetseite www.westallianz-muenchen.de ein Gewinnspiel zum neuen Räuber-Kneißl-Radweg bereit. Wer die Fragen bis zum Ende der bayerischen Sommerferien richtig beantworten kann, kommt in die finale Auslosung und hat die Möglichkeit, ein 8-Gang E-Bike zu gewinnen, das - wie auch weitere Preise rund ums Rad- vom Spezial-Fachanbieter Radlbauer gestellt wird.

Der im Frühjahr eröffnete Räuber-Kneißl-Radweg ist in vier Etappen unterteilt und führt über 110 Kilometer durch die Gemeinden der WestAllianz München: Bergkirchen, Gröbenzell, Karlsfeld, Maisach, Sulzemoos, Odelzhausen und Pfaffenhofen a.d. Glonn. Die Themenroute ist nach Mathias Kneißl (1875-1902) benannt, der in den Gemeinden der WestAllianz gelebt und mit seinem dramatischen Leben Lokalgeschichte geschrieben hat.

„Wir informieren auf den neun Kneißl-Rastplätzen entlang der Route und auf der Website www.räuber-kneissl-radweg.de umfassend über das Leben von Mathias Kneißl, aber auch über die Gemeinden, durch die der neuen Themenweg führt“, betont Helmut Zech, Leiter der Arbeitsgruppe Naherholung und Tourismus der WestAllianz. „Die Nachfrage nach den Radkarten zum Räuber-Kneißl-Radweg ist riesig, alleine auf der Internet-Seite verzeichnen wir bereits über 2.600 Downloads“, bilanziert er die ersten Wochen nach der Eröffnung. „Daher gehen wir davon aus, dass nun in den Sommerferien - und gerade zur Corona-Zeit, in der es nach wie vor Abstand zu halten gilt - viele Besucher aus der Region, aber auch darüber hinaus auf der neuen Themenroute auf Entdeckungsfahrt durch den Münchner Westen gehen.“

Auf dem Räuber-Kneißl-Weg starten können Radfahrer beispielsweise von den S-Bahnstationen Maisach, Gröbenzell oder Karlsfeld aus, oder auf einem der 16 Parkplätze sowie den zwei Camping-Plätzen entlang der Strecke. Der Radweg setzt sich aus vier Abschnitten mit einer Länge von jeweils zwanzig bis dreißig Kilometern zusammen, die auch in einzelnen Etappen zu befahren sind. Insgesamt sind auf dem Räuber-Kneißl-Radweg fünf E-Bike-Ladestationen vorhanden. Die Radkarte, aber auch die GPS-Daten und ein Audioguide zum Radweg stehen auf www.räuber-kneissl-radweg.de zum Download bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.