lifePR
Pressemitteilung BoxID: 602928 (RTI Sports GmbH)
  • RTI Sports GmbH
  • Universitätsstraße 2
  • 56070 Koblenz
  • https://www.topeak.com/de/de/
  • Ansprechpartner
  • Lothar Schiffner
  • +49 (261) 899998-54

4. Dolomiti-Sieg für Sally Bigham

(lifePR) (Koblenz, ) Das Topeak-Ergon Racing Team ist weiter Stammgast auf den Podien der wichtigsten Marathon-Rennen der Welt. Bei der 22. Auflage des Dolomiti SuperBike in Villabassa (IT) steht Sally Bigham zum vierten Mal ganz oben und Kristian Hynek verpasst als Zweiter den Sieg nur haarscharf um 19 Sekunden.

Sally Bigham verbindet mit dem Dolomiti Superbike ganz besondere Erinnerungen. „Vor acht Jahren war dies mein erstes Rennen außerhalb Großbritanniens”, blickt die Vize-Weltmeisterin mit speziellen Emotionen auf dieses Rennen. „Deshalb ist es etwas Besonderes hier zum vierten Mal gewinnen zu können.”

Mit der Konkurrenz hatte Iron Sally wenig Mühe, auch wenn sie von einem „harten Rennen” sprach. Sie ging früh alleine in Führung und schaute nicht mehr zurück. So wurden es am Ende 13 Minuten Vorsprung auf die italienische Meisterin Valentina Frasisti und Saisonsieg Nummer acht.

Bei den Elite-Herren verschärfte der Kolumbianer Hector Paez auf den 119 Kilometern des Marathon-Klassikers in Südtirol im Aufstieg zur Rotwand-Bergstation bereits das Tempo und fuhr einen Vorsprung von 50 Sekunden heraus. Doch was wie die Entscheidung aussah, war es noch nicht.

Kristian Hynek vom Topeak-Ergon Racing Team gab nicht auf, ließ den Rest des Feldes zurück und wurde bei seiner Aufholjagd in Richtung Ziel lediglich von Fahrern anderer Distanzen gebremst. „Ich war auf den Abfahrten etwas vorsichtiger, weil es rutschig war. Schade, dass es am Schluss nicht mehr gereicht hat, ich hatte Paez bereits in Sichtweite. Aber was die Form angeht, kann ich im Blick auf die Transalp sehr zufrieden sein”, meinte der WM-Dritte. Vize-Weltmeister Alban Lakata schaffte als Fünfter auch noch den Sprung aufs Podium und sieht sich ebenfalls bestens gerüstet für die Transalp, die bereits nächsten Sonntag mit der ersten Etappe von Imst nach Nauders startet.

Weitere Informationen und Ergebnisse unter: www.dolomitisuperbike.com