lifePR
Pressemitteilung BoxID: 204398 (ROBERT WATCHES - ROBERT UHREN - Ein Unternehmen der Consulting Company Königsbrunn (CCK))
  • ROBERT WATCHES - ROBERT UHREN - Ein Unternehmen der Consulting Company Königsbrunn (CCK)
  • Tegernseestr. 7a
  • 86343 Königsbrunn
  • http://www.robert-uhren.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (611) 97315-0

Ritueller Aufzug: Einmal am Tag bekommt die Zugfeder Spannung

Handaufzug-Klassiker von Robert pünktlich zu Weihnachten auf dem Markt

(lifePR) (Königsbrunn, ) Einmal am Tag braucht eine Handaufzug-Uhr eine Kraftspende - für Uhrenbesitzer ist das nicht nur Pflicht, sonder eher geliebtes Ritual. Selten hat eine Renaissance in einem Bereich für soviel Zulauf gesorgt wie bei mechanischen Armbanduhren. Gute Nachrichten kommen dazu aus Königsbrunn, wo die Uhren von Robert ihren Ursprung haben (www.robert-uhren.de). Mit einer neuen Edition unter dem Label "Vasco" kommt Mechanik an das Handgelenk, und das zu budgetfreundlichen Einstandspreisen. Drei Versionen kennzeichnen die "Mare"-Reihe. Die Edelstahlvariante, Modell Mare Argenteo, zeigt die Uhr in purster Form: Stahlgehäuse mit verschraubten Bandhaltebügeln, entspiegeltes Saphirglas und Lederband mit Doppelfaltschließe. Für 198 Euro geht diese Uhr über den Ladentisch. Exklusiver und ausgefallener kommt die Mare Oro daher, rosévergoldet glänzt das Gehäuse. Auch hier schützt das Saphirglas vor Kratzern, das schwarze Zifferblatt ist perfekt abzulesen und mit hochwertiger Leuchtausstattung auch nachts ablesbar. Für Geheimdienstler gibt es die "Vasco Mare Nero" mit schwarzem PVD-Gehäuse - nur die Ziffern und Zeiger fallen hier aus dem schwarzen Rahmen.

Angetrieben werden beide Modelle von einem Seagull-Handaufzugwerk nach dem bewährten Unitas-Baumuster. Ausgerüstet mit einer Feinregulierung über einen klassischen Schwanenhals erfüllt das Werk optische wie technische Ansprüche, auch die übrige Dekoration mit blauen Schrauben und Schliffmuster macht den Anblick durch den verglasten Schraubboden attraktiv. Die vom führenden asiatischen Hersteller zugelieferten Werke werden erst in Deutschland geprüft und in die Gehäuse eingeschalt - die Endkontrolle findet damit in Deutschland statt. "Wir wollten eine Uhr schaffen, die hohen Ansprüchen genügt, aber bezahlbar ist. Die Endfertigung und -kontrolle ist ein wichtiger Schritt, den wir nicht aus der Hand geben wollen", erklärt der strategische Kopf hinter der Marke, Robert Elbl.

Mit 44 Millimetern Durchmesser ohne Krone ist die Uhr perfekt dimensioniert, die doppelte Faltschließe sorgt für angenehmen Ausgleich des 109 Gramm schweren Gehäuses. Wasser kann die Uhr nicht schrecken, der Vollgewindeboden sowie die ebenfalls verschraubte Krone sorgen für 5 ATM bzw. 50 Meter Wasserdichte. Das 13 Millimeter hohe Gehäuse passt unter jede Hemdmanschette - obwohl das schade wäre, denn ein solches Stück schaut man gerne an. Seit Jahren ist Robert Uhren im Markt etabliert, und das vor allem für Uhren, die zum Tragen gebaut sind. "Was nützen Uhren für tausende Euros, die in der Box liegen. Ein Uhrenfreund sollte sich jeden Tag freuen können", so Robert Elbl. Da gehört die Aufzugs-Kraftspende natürlich dazu!