RCDS stellt Maßnahmenpapier gegen Studiennachteile durch Corona-Pandemie vor

(lifePR) ( Berlin, )
Der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) präsentiert ein breites Maßnahmenpapier, welches Forderungen zur Bewältigung des Hochschulalltags beinhaltet. Dabei ist dem RCDS ein besonderes Anliegen, von finanziellen Belangen über Digitalisierungsangebote bis hin zu Studenten in Auslandssemestern ein umfassendes Bild der gegenwärtigen Studiensituation zu zeichnen.

Auf vielfältige Weise sind durch die Krise bundesweit 2,9 Millionen Studenten betroffen. Das Kontaktverbot, die Ausgangsbeschränkungen, wie auch die wirtschaftlichen Folgen treffen die Studenten in ihrer Studienplanung genauso wie in ihren persönlichen Karriere- und Familienplanungen. „Die Einschränkungen betreffen jede Hochschule in ganz Deutschland, es dürfen aus dieser Situation daher keinerlei Nachteile für die Studenten entstehen“ fordert Sebastian Mathes, Bundesvorsitzender des RCDS. Mathes weiter: „Nun muss schnellstmöglich Klarheit geschaffen werden, wie mit dem anstehenden Sommersemester und den verschobenen Prüfungen verfahren wird. Wir brauchen Planungssicherheit sowohl für Studenten als auch für die Hochschulen und den Arbeitsmarkt. Die gegenwärtige Ungewissheit muss daher schleunigst beendet werden.“

Die Forderungen konkret umfassen acht Punkte:


Schnelle und unbürokratische finanzielle Unterstützung
Eine Ausweitung der Fristen für BAföG und KfW-Studienkredite
Planungssicherheit für das anstehende Sommersemester
Prüfungsansprüche und Freiversuche müssen gewährleistet bleiben
Schnelle und zielgerichtete Finanzierung von Digitalisierungsprojekten zur Fortsetzung des Lehrbetriebs
Keine Kündigung studentischer Beschäftigter
Effektives Krisenmanagement für Studenten im Auslandssemester
Mobilisierung von Studenten zum freiwilligen Einsatz für die Gesellschaft


Den gesamten Forderungskatalog finden Sie hier. Er wird außerdem auf der Webseite des RCDS-Bundesverbandes (www.rcds.de) zu finden sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.