Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 322120

Wolfgang Wingendorf wird zum Fellow der RICS ernannt

Personalie

Frankfurt am Main, (lifePR) - Der Berufsverband der RICS - Royal Institution of Chartered Surveyors Deutschland ernennt Wolfgang Wingendorf (60) zum Fellow der RICS (FRICS) ehrenhalber. Die RICS zeichnet in besonderen Fällen und unter Einhaltung strenger Kriterien herausragende Persönlichkeiten über die "Eminent Route" zum Fellow der RICS aus, wenn diese einen wesentlichen Beitrag zur Professionalisierung der Immobilienwirtschaft geleistet haben.

Wingendorf ist Rechtsanwalt und geschäftsführender Gesellschafter der TREUREAL GmbH, die 1990 gegründet wurde. Das Unternehmen ist ein anerkannter Immobiliendienstleister in Deutschland mit den Schwerpunkten Property Management und Gebäudeservice. Wolfgang Wingendorf hat in vielen Bereichen zur Professionalisierung der Immobilienwirtschaft in Deutschland beigetragen. Die Erfahrungen aus der Geschäftstätigkeit hat er immer wieder bei Verbänden, politischen Institutionen und Ausbildungsträgern eingebracht und Initiativen zu Themen der Branche mitgetragen: Nach der Wende in den neuen Bundesländern durch Beiträge zum Aufbau einer professionellen und betriebswirtschaftlich orientierten Immobilienbewirtschaftung, auf dem Feld der Privatisierung im Rahmen der Altschuldenhilfe, später zur Restrukturierung gescheiterter Immobilienprojekte oder zur Entwicklung des Property Managements.

Michael Englisch MRICS, Vorstandsmitglied der RICS Deutschland und dort zuständig u.a. für die Umsetzung des Eminent Programms: "Wolfgang Wingendorf hat mit seinen vielfältigen nebenberuflichen Lehrtätigkeiten an verschiedenen Fakultäten zur Professionalisierung der gesamten Immobilienbranche beigetragen und damit eines der wichtigsten Anliegen der RICS, die ständige Weiterbildung, unterstützt." Christoph Georg Schmidt, Country Manager der RICS Deutschland, ergänzt: "Wolfgang Wingendorf gilt seit mehreren Jahren als wichtiger Förderer der RICS und verfügt über eine der höchsten Reputationen am deutschen Markt. In seinem Unternehmen und in der Lehre hat er sich regelmäßig als Unterstützer der RICS erwiesen."

Wolfgang Wingendorf: "Mein Unternehmen ist mit der Professionalisierung von Leistungen im Immobilienmanagement gewachsen. Dies geht über die lange Distanz nur, wenn Verlässlichkeit, Vertrauen und der partnerschaftliche Umgang auch im Geschäftsleben wichtige Maßstäbe bleiben. Für solche Grundsätze steht auch die RICS, daher freue ich mich über die Auszeichnung."

RICS Deutschland

Die RICS - The Royal Institution of Chartered Surveyors - wurde 1868 in Großbritannien gegründet und erhielt 1881 die königliche Charta. Heute ist die RICS der weltweit führende Berufsverband für Immobilienfachleute, der über 100.000 qualifizierte Mitglieder in 146 Ländern rund um den Globus repräsentiert. Die RICS Deutschland, gegründet 1993 in Frankfurt am Main, nimmt unter den 18 kontinentaleuropäischen Nationalverbänden eine maßgebliche Stellung ein. Von ihren 2.500 Mitgliedern haben sich bislang mehr als 1.000 zum Chartered Surveyor qualifiziert. Dazu zählen viele der herausragenden Köpfe in der deutschen Immobilienwirtschaft. Zu den Aufgaben der RICS Deutschland gehören die Aus- und Fortbildung, die Förderung des Berufsstandes und die Wahrung von fachlichen und ethischen Standards.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forschungspreis Zahnmedizin 2018: Bewerbungsfrist endet bald!

, Bildung & Karriere, SWISS Dentaprime

Varna, 12.Dezember 2017: Die Bewerbungsfrist für den Forschungspreis Zahnmedizin 2018 der Dentaprime-Zahnklinik endet bald. Ausgezeichnet wird...

Google Analytics verstehen und erfolgreich anwenden

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Eine Website zu betreiben ist heute eine Selbstverständlichke­it. Um aber die Attraktivität der Homepage zu steigern, ist es notwendig zu wissen,...

Schüler lernen mit PC und Internet überwiegend zu Hause

, Bildung & Karriere, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Im Rahmen der JIM-Studie 2017 (Jugend, Information, Multi- Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest wurden Zwölf- bis 19-Jährige...

Disclaimer