Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 125387

Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) fordert von neuer Bundesregierung Aufhebung der Zinsschranke, eine Überarbeitung des Maklerrechts und eine Erhöhung der Markt-transparenz

Frankfurt am Main, (lifePR) - Die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) Deutschland fordert die neue Bundesregierung auf, der Immobilienwirtschaft besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Dazu wurden vier zentrale Forderungen formuliert.

- Die RICS fordert die, mit der Unternehmenssteuerreform 2008 eingeführte Zinsschranke aufzuheben. Sie verschärft in ihrer jetzigen Form lediglich die Krise indem sie zu noch stärkeren Gewinneinbrüchen der Unternehmen beiträgt.
- Die RICS ruft zu einer Überarbeitung des Maklerrechts auf. Damit soll den Veränderungen, die sich aus den erheblich gestiegenen Beratungs-/ Dienstleistungsansprüchen an die Makler und sonstigen Immobiliendienstleister ergeben haben, Rechung getragen werden.
- Die RICS fordert den Gesetzgeber auf, durch geeignete Maßnahmen die Voraussetzung zur weiteren Erhöhung der Transparenz in den Immobi-lienmärkten wie auch in allen anderen Anlagemärkten/-produkten zu schaffen. Die Ursachen der Finanzkrise zeigen deutlich auf, wie wichtig und unerlässlich durchgängige verlässliche Transparenz für die Qualität der Beurteilung von Marktpreisen und ihren Entwicklungen/Tendenzen sowie die Festlegung/Ermittlung von Werturteilen und der Beurteilung von Anlageprodukten ist.
- Die RICS Deutschland sieht zudem die Notwendigkeit einer Öffnung der deutschen REIT-Gesetzgebung für die Asset-Klasse Wohnimmobilien.

Ulrich Jacke FRICS, Vorstandsvorsitzender der RICS Deutschland: "Wir fordern die neue Bundesregierung auf, der Immobilienwirtschaft aufgrund ihrer gesamtwirtschaftlichen Bedeutung eine erhöhte Aufmerksamkeit zu widmen. Die RICS ist zu einer intensiven Zusammenarbeit bereit. Sie verfügt im Rahmen ihrer Mitglieder und der sich aus diesem Kreis herausgebildeten Professional Groups über hochkarätige Facharbeitskreise, die den gesamten Themenbereich rund um die Immobilie abdecken."

RICS Deutschland

Die RICS - The Royal Institution of Chartered Surveyors - wurde 1868 in Großbritannien gegründet und erhielt 1881 die königliche Charta. Heute ist die RICS der weltweit führende Berufsverband für Immobilienfachleute, der mehr als 150.000 Mitglieder in 146 Ländern rund um den Globus repräsentiert. Die RICS Deutschland, gegründet 1993 in Frankfurt am Main, nimmt unter den 17 kontinentaleuropäischen Nationalverbänden eine maßgebliche Stellung ein. Von ihren 2.300 Mit-gliedern haben sich bislang über 800 zum Chartered Surveyor qualifiziert. Dazu zählen viele der herausragenden Köpfe in der deutschen Immobilienwirtschaft. Zu den Aufgaben der RICS Deutschland gehören die Aus- und Fortbildung, die Förderung des Berufsstandes und die Wahrung von fachlichen und ethischen Standards.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Scheckkartenmissbrauch durch Kriminelle – Schadenersatzansprüche gegen die Bank!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Was können Opfer unerlaubter Bargeldabhebung durch Dritte tun? Scheck- und Kreditkarten sind grundsätzlich dadurch gekennzeichnet, dass sie...

Adoption eines Kindes: Auf was Eltern beim Versicherungsschutz achten sollten

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die Zahl der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. In 2016 haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes...

Tele Columbus wächst weiterhin bei allen relevanten Zielgrößen im dritten Quartal

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Umsätze im Q3 wachsen um 4,3% im Jahresvergleich auf EUR 123,3 Millionen - Normalisiertes EBITDA wächst um 7,2% auf EUR 68,3 Millionen gegenüber...

Disclaimer