Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 107085

Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS): Bedarf an Asset Management wird durch die Finanzkrise deutlich steigen

RICS Deutschland-Umfrage: 23 Prozent mit ihren Asset Management Leistungen unzufrieden

Frankfurt am Main, (lifePR) - Die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) Deutschland rechnet mit einem deutlich steigenden Bedarf an Asset Management Dienstleistungen aufgrund der Finanzkrise. Dies ist das Ergebnis einer von der RICS Deutschland erstellten Umfrage unter ihren Mitgliedern. Insgesamt nahmen von 1.440 Befragten 503 Immobilienexperten an der Umfrage teil. Demnach geben 23 Prozent an, mit den ihnen angebotenen Asset Management Leistungen nicht ausreichend zufrieden zu sein, sechs Prozent sagen sogar, mit den Leistungen unzufrieden zu sein. Die RICS rechnet aus diesem Grund mit einer deutlichen Zunahme der Nachfrage nach dieser Art von Dienstleistungen.

Ulrich Jacke FRICS, Vorstandsvorsitzender der RICS Deutschland: "Viele Investoren haben in der aktuellen Marktsituation keine Möglichkeit, sich von ihren Investments wieder zu trennen, und so erhöht sich bei angespannter Marktlage der Bedarf nach dieser Art von Dienstleistung enorm."

Des Weiteren geben acht Prozent der Befragten an, die aktuellen Zinsbelastungen nicht aus dem Cash Flow bedienen zu können. 26 Prozent sogar führten aus, zur Kompensation etwaiger Zinsanstiege sich von Objekten trennen zu wollen.

Vincent Screene FRICS, Vorsitzender des Marketingausschusses der RICS Deutschland: "Zuerst erscheint der Anteil von acht Prozent gering. Wird aber bedacht, dass sich - bei steigenden Zinsen - 26 Prozent von Objekten trennen wollen, um das Risiko möglicher Zinsanstiege auszugleichen, dann ist hier eine bedeutende Anzahl an Transaktionen zu erwarten. Dies wird erheblichen Einfluss auf die Preise haben."

Auch die allgemein erwartete Bedeutung eigenkapitalstarker Investoren wird durch die Umfrage bestätigt. Auf die Frage, mit welchem Eigenkapitalanteil bei kommenden Transaktionen geplant werde, rechnet die Mehrheit von 22,8 Prozent mit einem Anteil zwischen 40 und 50 Prozent. Ganze 8,9 Prozent der Befragten planen rein durch Eigenkapital finanzierte Immobilieninvestments. Neben den sinkenden Preisen für Immobilien aufgrund des Verkaufdrucks werden auch die Mietpreise ihren Beitrag zur Wertreduktion leisten. 45 Prozent der Befragten rechnen mit fallenden Mieten, 37 Prozent gehen von gleich bleibenden Mietpreisen aus.

"Wir werden es in den kommenden Quartalen mit einem Käufermarkt zu tun haben, dies ist unausweichlich, bietet aber für einige Investoren Chancen, die in der unmittelbaren Vergangenheit so nicht zu realisieren waren", so Jacke abschließend.

RICS Deutschland

Die RICS - The Royal Institution of Chartered Surveyors - wurde 1868 in Großbritannien gegründet und erhielt 1881 die königliche Charta. Heute ist die RICS der weltweit führende Berufsverband für Immobilienfachleute, der mehr als 140.000 Mitglieder in über 120 Ländern rund um den Globus repräsentiert. Die RICS Deutschland, gegründet 1993 in Frankfurt am Main, nimmt unter den 17 kontinentaleuropäischen Nationalverbänden eine maßgebliche Stellung ein. Von ihren 1.600 Mitgliedern hat sich nahezu die Hälfte zum Chartered Surveyor qualifiziert. Dazu zählen viele der herausragenden Köpfe in der deutschen Immobilienwirtschaft. Zu den Aufgaben der RICS Deutschland gehören die Aus- und Fortbildung, die Förderung des Berufsstandes und die Wahrung von fachlichen und ethischen Standards.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forschungspreis Zahnmedizin 2018: Bewerbungsfrist endet bald!

, Bildung & Karriere, SWISS Dentaprime

Varna, 12.Dezember 2017: Die Bewerbungsfrist für den Forschungspreis Zahnmedizin 2018 der Dentaprime-Zahnklinik endet bald. Ausgezeichnet wird...

Google Analytics verstehen und erfolgreich anwenden

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Eine Website zu betreiben ist heute eine Selbstverständlichke­it. Um aber die Attraktivität der Homepage zu steigern, ist es notwendig zu wissen,...

Schüler lernen mit PC und Internet überwiegend zu Hause

, Bildung & Karriere, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Im Rahmen der JIM-Studie 2017 (Jugend, Information, Multi- Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest wurden Zwölf- bis 19-Jährige...

Disclaimer