RICS hat entscheidend bei Entwicklung von EU-Nachhaltigkeits-Taxonomie, Green Bonds-Standards und Klima-Benchmarks mitgewirkt

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Die EU-Kommission legte am 18. Juni die erwarteten finalen Berichte zu Taxonomie, Green Bond-Standards sowie Klima-Benchmarks vor. Die RICS als Mitglied der „Technischen Arbeitsgruppe für nachhaltige Finanzierung“ unterstützte die EU-Kommission mit der Schaffung eines Klassifizierungssystems – der so genannten „EU-Nachhaltigkeits-Taxonomie”. Damit liegen nun Parameter vor, anhand derer feststellbar ist, ob eine bestimmte wirtschaftliche Tätigkeit nachhaltig ist.

„Das Interesse der Akteure des Kapitalmarktes an grünen und nachhaltigen Finanzierungen ist groß. Und auch die Assetmanager zeigen ein immer größeres Interesse an nachhaltigen Anlagen. Bislang fehlen allerdings die Standards, welche Aktivitäten wirklich nachhaltig sind und wie bei Immobilien die Nachhaltigkeit festgestellt werden kann“, begründet Sabine Georgi, Leiterin Business Development und Politikberatung bei der RICS in Deutschland, das Engagement der RICS.

Die RICS hat als Vorsitzender und Koordinator der Sektorgruppe Gebäude eine entscheidende Rolle gespielt, der Experten der Europäischen Investitionsbank, der Climate Bond Initiative, der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission, drei Kommissionsdirektionen, der AIG-Versicherung sowie der UN-Prinzipien für verantwortungsbewusste Investitionen angehören.

So wurde für Gebäude umfassendes Feedback von 96 Stakeholdern eingeholt. Darüber hinaus wurde im April in Zusammenarbeit mit der GD Energie ein Workshop mit Vertretern aus dem Investitions- und Finanzbereich organisiert, gefolgt von einem intensiven Dialog mit führenden Hypothekenbanken aus ganz Europa.

„Was wir im Wesentlichen erreicht haben, ist die Schaffung einer gemeinsamen Sprache für das, was für den Gebäudesektor ´grün´ ist. Keine leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, dass in unserer Branche die Diskussionen um ´Was ist ein Green Building´ seit Jahren andauern!“ betont Ursula Hartenberger, Head of Sustainability bei der RICS.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.