Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 287132

RICS - Royal Institution of Chartered Surveyors: Ausgaben für Wohnen haben höchsten Anteil an Konsumausgaben der Haushalte

RICS veröffentlicht "The Housing Sector - Consumption of households from a European perspective"

Frankfurt am Main, (lifePR) - Mit dem Wohnen zusammenhängende Ausgaben erhöhten sich in Europa im vergangenen Jahrzehnt deutlich und bilden aktuell den größten Ausgabenposten im Haushaltsbudget der Verbraucher auf europäischer Ebene. Dies geht aus der von der RICS erstellten Studie "The Housing Sector - Consumption of households from a European perspective" hervor.

Als eine Folge der gestiegenen Einkommen entwickelte sich das Wohnen zum höchsten Posten der Konsumausgaben in 21 von 27 EU-Mitgliedstaaten. Darüber hinaus zeigt die Studie, dass Länder mit höherem Pro-Kopf-Einkommen einen größeren Anteil für Wohnkonsum verwenden. Die Bedeutung des selbstgenutzten Wohneigentums hat ebenfalls zugenommen. Im Jahr 2010 wurde der Gegenwert von mehr als 1.600 Milliarden Euro in den EU-Mitgliedstaaten für das Wohnen ausgegeben.

Sander Scheurwater, Head of RICS EU Policy and Public Affairs: "Die Tatsache, dass die mit Wohnen verbundenen Ausgaben der größte Posten beim Konsum der Haushalte sind, liegt zum einen in den ständig gestiegenen Ausgaben für Energie begründet. Deswegen müssen wir uns weiterhin für die Energieeffizienz im Gebäudebestand stark machen. Auch haben nationale Programme in der Vergangenheit den Erwerb von Wohneigentum attraktiv gemacht. Diese Strukturen gilt es angesichts knapper ausfallender Budgets bei Staaten und Bürgern mit Blick auf Nachhaltigkeit zu überprüfen und in ihrem Erfolg zu vergleichen."

Peter Parlasca FRICS, Autor des Reports, kommentiert: "Die Ausgaben für das Wohnen sind nicht nur ein wesentlicher Teil der Konsumausgaben. Laut Analysen der von Eurostat veröffentlichten Daten ist der Anteil, den die Haushalte für das Wohnen aufwenden, in den vergangenen zehn Jahren weiter gestiegen. Der Haupttreiber hinter dem Anstieg ist die zunehmende Bedeutung von eigengenutztem Wohnraum in Europa. Hier beruhen die großen Unterschiede zwischen den EU-Mitgliedstaaten nicht auf Einkommensdifferenzen, sondern spiegeln unterschiedliche Strukturen der nationalen Wohnungsmärkte wider."

RICS Deutschland

Die RICS - The Royal Institution of Chartered Surveyors - wurde 1868 in Großbritannien gegründet und erhielt 1881 die königliche Charta. Heute ist die RICS der weltweit führende Berufsverband für Immobilienfachleute, der über 100.000 qualifizierte Mitglieder in 146 Ländern rund um den Globus repräsentiert. Die RICS Deutschland, gegründet 1993 in Frankfurt am Main, nimmt unter den 18 kontinentaleuropäischen Nationalverbänden eine maßgebliche Stellung ein. Von ihren 2.500 Mitgliedern haben sich bislang mehr als 1.000 zum Chartered Surveyor qualifiziert. Dazu zählen viele der herausragenden Köpfe in der deutschen Immobilienwirtschaft. Zu den Aufgaben der RICS Deutschland gehören die Aus- und Fortbildung, die Förderung des Berufsstandes und die Wahrung von fachlichen und ethischen Standards.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schwimmteiche und Naturpools: Der Traum vom Badespaß im Eigenheim

, Bauen & Wohnen, RE-NATUR GmbH

Schwimmteiche und Naturpools liegen voll im Trend. Denn wer träumt nicht davon, ungestört im eigenen Garten schwimmen zu können. Damit der Gartentraum...

Märchenhafte Winterbäume

, Bauen & Wohnen, Heinrich Woerner GmbH

So schön und frisch das satte Grün der Nadelbäume im Sommer glänzt, eine stimmungsvolle Atmosphäre verströmen Tannen, Eiben und Fichten erst...

Volle Auftragsbücher, gestiegene Umsätze

, Bauen & Wohnen, Handwerkskammer Potsdam

Das westbrandenburgische Handwerk eilt weiter von Hoch zu Hoch und lässt vielen Betrieben kaum Zeit zum Durchatmen. Die aktuelle Herbstumfrage...

Disclaimer