Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 685766

Neuer RICS-Report zeigt Bedeutung von Gebäudedaten für globalen Klimaschutz auf

Frankfurt am Main, (lifePR) - Bei der Umsetzung der weltweiten Klimaschutzagenda muss die Immobilienbranche ein systematischeres, effektiveres und koordinierteres Datenmanagement entwickeln. Dies zeigt ein aktueller RICS-Report „Global Trends in Data Capture and Management in Real Estate and Construction”, der im Rahmen der 23. Weltklimakonferenz COP23 in Bonn vorgestellt wurde. Ziel ist die Entwicklung einer emissionsarmen und energieeffizienten Bauweise.

Eine effektivere Erfassung, Verwaltung und Transparenz von Daten über den gesamten Lebenszyklus von Immobilien hinweg ist laut der RICS nicht nur für staatliche Entscheidungsträger von entscheidender Bedeutung, sondern auch für die:

Beurteilung und Entwicklung effektiverer Nachhaltigkeitspolitik und Incentives, Schaffung von Investitions- und Finanzierungsanreizen im Bereich Energieeffizienz,Ankurbelung von Innovation, undFörderung von ganzheitlichen Strategien innerhalb der Baubranche zur Reduzierung von Kohlenstoffdioxidemissionen in der Planungs-, Bau- und Nutzungsphase von Gebäuden.

Der Report stützt sich auf Erkenntnisse von Branchenführern, u.a. von Vertretern der zuständigen Behörden sowie aus den Bereichen Finanzen und Investment, die Mitglieder der Global Alliance for Buildings and Construction (Global ABC) sind. Die Global ABC, zu deren Gründungsmitgliedern die RICS gehört, wurde im Rahmen der COP21-Konferenz 2015 ins Leben gerufen, um in der Baubranche einen koordinierten Ansatz zur Bewältigung des Klimawandels zu finden.

Ursula Hartenberger, RICS Global Head of Sustainability: „Basierend auf einer umfassenden Befragung von Entscheidungsträgern befasst sich der Report damit, wie die Branche durch die Erhebung, Verwaltung und den Austausch von Daten einen Beitrag zur Umsetzung der weltweiten Klimaziele leisten kann. Bessere Datenqualität ermöglicht mehr Markttransparenz, effektivere Entscheidungsprozesse, geringere Investitionsrisiken und die Bewertung der bisher umgesetzten Ziele des Pariser Klimaabkommens.”

Im Report werden zudem eine erfreulich hohe Anzahl von bewährten Verfahrensweisen sowie öffentliche und private Initiativen aufgezeigt.

Immobilien sind für 40 Prozent des Energieverbrauchs in Europa verantwortlich. Schätzungen zufolge müsste die EU jährlich ca. 100 Milliarden Euro in Restaurierungen investieren, um die eigenen Energie- und Klimavorgaben zu erfüllen. Zwar wurden mehr öffentliche Mittel für die Energieeffizienz bereitgestellt, doch die Europäische Kommission fordert zudem Investitionen aus dem Privatsektor.

Im Rahmen der COP23-Konferenz erläuterte RICS-Sprecher Zsolt Toth die Bedeutung von Daten für Energieeffizienzinvestitionen und wie diese auch die Nachfrage antreiben können: „Kreditgeber haben großes Interesse am Objektzustand von Bestandsimmobilien in der EU. Investitionen in mehr Energieeffizienz von Gebäuden können für sie die Nebenkosten und das Risiko eines stetigen Wertverlusts minimieren. Zudem sinkt das Kreditrisiko und es entsteht eine Win-Win-Situation für Kreditgeber, Investoren, Verbraucher und den Klimaschutz.

Für eine bessere Durchführung von Bewertungen sind Daten zur Bauweise und zur Gebäudeperformance erforderlich. Die Rückmeldungen von Bewertern zeigen, dass die konsequente Erfassung und Verwaltung von Daten innerhalb der EU derzeit noch nicht gängige Marktpraxis ist.”

Weitere Quellen:

Download: “Global Trends in Data Capture and Management in Real Estate and Construction”  (PDF)

Download: “Mortgage lending valuation and the impact of energy efficiency: an overview of current practice report” (PDF)

Artikel: High-visibility for the built environment at COP23 von Ursula Hartenberger

Da der Immobilienbranche eine entscheidende Rolle bei der Reduzierung von Kohlenstoffemissionen zukommt, wird sie bei der 23. Weltklimakonferenz (COP23) im Mittelpunkt des Interesses stehen.

Artikel: Climate change and rapid urbanisation von James Kavanagh

Da die Auswirkungen des Klimawandels insbesondere die ländlichen Regionen in Entwicklungsländern betreffen, ist es an der Zeit, über den Umgang der betroffenen Staaten mit Klimaflüchtlingen im eigenen Land zu sprechen.

 Video: RICS at COP21 - Why the building sector is crucial to the global climate agenda (Videodatei) Die EeMAP-Initiative (www.energyefficientmortgages.eu)  plant, eine europäische „Energy Efficiency Mortgage” (Energieeffizienzabgabe) einzuführen, um Anreize für Kreditnehmer zu schaffen, in die Energieeffizienz von Immobilien zu investieren oder energieeffiziente Gebäude zu erwerben. Die von der Energy Efficiency Mortgage geschaffenen Anreize (u.a. niedrigere Zinsen und/oder höhere Kreditvolumen für Kreditnehmer) sollen das Risiko für Kreditnehmer senken.

RICS Deutschland

Die RICS wurde 1868 in Großbritannien gegründet und erhielt 1881 die königliche Charter. Heute ist sie eine weltweit tätige Berufsorganisation, die 125.000 Immobilienexperten rund um den Globus repräsentiert. Die RICS steht für die professionelle Berufsausübung in sämtlichen Bereichen der Immobilienwirtschaft, über alle Nutzungsarten hinweg. Sie regelt und fördert den Berufsstand auf der Grundlage hoher fachlicher Standards und einer strengen Berufsethik. Die RICS in Deutschland, 1994 in Frankfurt am Main gegründet, nimmt eine führende Position in Kontinentaleuropa ein. Viele herausragende, engagierte Persönlichkeiten der hiesigen Immobilienwirtschaft zählen zu ihren rund 1.700 Mitgliedern. Mit einer Strategie, die die Stärken einer international renommierten Organisation in Einklang mit lokalen Markterfordernissen bringt, bildet der deutsche Nationalverband die Speerspitze des dynamischen Wachstums in der Region.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GROHE SmartControl – Entdecken Sie das 3D-Duscherlebnis

, Bauen & Wohnen, Skybad GmbH

GROHE SmartControl Brausearmaturen sind die einzigen auf dem Markt, die einen drück- und drehbaren Knopf besitzen. Bis jetzt waren für die Bedienung...

Dämmstoff Mineralwolle bietet maximalen Schutz

, Bauen & Wohnen, FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V.

Wohnkomfort, Energiesparen, Brand- und Lärmschutz: All das leistet Glaswolle oder Steinwolle, kurz: Mineralwolle. Doch obwohl mehr als die Hälfte...

Urlaubsflair mit Tropical Prints

, Bauen & Wohnen, Heinrich Woerner GmbH

Dschungel-Feeling mit paradiesischen Motiven ist angesagt! Gute-Laune-Farben finden sich zu exotisch anmutenden Mustern zusammen und bringen...

Disclaimer